Online-Fotodruck im Preisvergleich

Unterscheidung nach Stückpreis und 10er-Satz inklusive Versand

Die Digitalfotografie boomt und ist auf dem besten Weg, die klassische Fotografie in vielen Bereichen abzulösen. Neben der Möglichkeit, die Fotos auf dem Bildschirm oder Fernseher zu betrachten oder sie mit einem eigenen Drucker zu Papier zu bringen, bieten immer mehr Fotolabore den Ausdruck auf echtem Fotopapier aus. Den Preisdschungel, den diese Anbieter aufgebaut haben, will jetzt die Website image-service.de durch einen Preisvergleich lichten.

Anzeige

Die Bilddateien werden von den Kameraspeicherkarten über den Rechner zu den Fotolaboren geschickt. Dazu gibt es entweder spezielle zu installierende Windows- und Macintosh-Clientprogramme, den Browserupload oder vereinzelt FTP Services. Die Fotolabore belichten die Bilddaten auf echtes Fotopapier und im Ergebnis sehen diese Bilder praktisch genauso wie herkömmliche Fotoprints aus. Geliefert werden die fertigen Bilder per Post nach Hause oder an eine Abholstelle wie Drogerie oder Fotohändler.

Der Preisvergleich image-service.de listet nicht nur die Einzelpreise pro Bild auf, sondern bietet auch eine Paketpreisübersicht über zehn Fotos inklusive eventuell anfallender Versandgebühren sowie den möglichen Uploadverfahren an. Letzteres ist beispielsweise für Anwender alternativer Betriebssysteme nicht ganz unwichtig, da spezielle Clientlösungen selten für diese angeboten werden und man auf die Verwendung von Standard-Verfahren wie http-upload oder gleich FTP angewiesen ist.

Anhand der Fotopreise kann man auch beurteilen, ab wann sich der Ausdruck über den heimischen Tintenstrahldrucker preislich nicht mehr lohnt. Informationen zu den Kosten pro Tintenstrahlerseite liefern die meisten Tests in Computerzeitschriften.

Zurzeit finden sich in der Datenbank 72 Einträge, die alle mit Preisen, Adressen, Hotlines und Lieferbedingungen verlinkt sind. Dazu gibt es noch News aus dem Bereich Digitalfotografie sowie eine Funktionsbeschreibung üblicher Uploadverfahren, wie sie die Fotolabore einsetzen.

Natürlich sollte nicht nur der Preis für den Ausdruck, sondern vor allem die Qualität der Prints für die Anbieterauswahl ausschlaggebend sein. Dazu findet sich zurzeit allerdings noch nichts auf der Website, die dafür vielleicht ein Forum zu Meinungsaustausch oder eine Mailingliste einrichten könnte.

Einen täglich aktualisierten Preisvergleich beispielsweise zu Fotodruckern und Digitalkameras bietet markt.golem.de.


c.b. 14. Jan 2003

hier noch einer: http://shop.plus.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR...

Thomas 14. Jan 2003

http://www.billige-fotos.de/ Mindestens genau so gut!

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  3. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  4. Application Manager Customer Relations & Pricing (m/w)
    zooplus AG, Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Nokia

    Offline-Navigation Here für alle Android-Geräte

  2. Test F1 2014

    Monotonie auf der Strecke

  3. Projekt Phoenix

    Open-Source-Alternative zu Apples Swift

  4. Phishing

    Gezielte Angriffe über Onlinewerbung

  5. Thomas Gleixner

    Echtzeit-Linux wird Hobbyprojekt

  6. Aquabook 3

    Das wassergekühlte Gaming-Notebook

  7. Erneuerbare Energie

    Norwegen speichert Windstrom aus Dänemark

  8. Build 9860

    Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen

  9. Baden-Württemberg

    Weiteres Bundesland will Body-Cams an Polizisten einsetzen

  10. Markenwechsel

    Microsoft Lumia ist das neue Nokia



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  2. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern
  3. Windows 10 Microsoft arbeitet an Desktop-Benachrichtigungszentrum

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

    •  / 
    Zum Artikel