SanDisk: WLAN und 256 MByte Speicher auf einer SD-Card

SD- und CompactFlash-WLAN-Karten unter 100,- US-Dollar

SanDisk kombiniert WLAN nach 802.11b und Flash-Speicher auf einer CompactFlash- oder SD-Memory-Card. So bringt SanDisk beispielsweise ein WLAN-Modul und 256 MByte Flash-Speicher auf einer SD-Memory-Card unter.

Anzeige

CF-Card mit WLAN
CF-Card mit WLAN
Insgesamt will SanDisk vier Karten auf den Markt bringen: eine 128-MByte-CompactFlash-Card inklusive WLAN und eine 256-MByte-SD-Card ebenfalls mit WLAN sowie zwei Karten, jeweils eine CompactFlash und eine SD-Card nur für WLAN. Mitte 2003 soll zudem eine CompactFlash-Card mit 256 MByte und WLAN folgen.

Anwendungsbereiche für die Karten sieht SanDisk unter anderem bei Digital-Kameras, die, ausgestattet mit nur einem Karten-Slot, Bilder nicht nur auf die Karte speichern, sondern auch per WLAN verschicken könnten. Dabei setzt SanDisk auf das SDIO-Interface, das auch von Microsofts PocketPC und PalmOS ab Version 4.x unterstützt wird.

SanDisk hat die Karten nach eigenen Angaben vor allem auf geringen Stromverbrauch getrimmt.

Die reinen WLAN-Karten sollen für 99,95 US-Dollar auf den Markt kommen, während die CompactFlash-Karte mit 128 MByte 129,95 US-Dollar kosten soll und die SD-Card mit 256 MByte 149,95 US-Dollar. Während die CompactFlash-WLAN-Karte ab sofort erhältlich sein soll, ist die CompactFlash-Karte mit WLAN und Flash-Speicher sowie die SD-WLAN-Karte für März geplant. Die SD-Karte mit WLAN und Speicher soll Mitte 2003 folgen.


Axel37 09. Sep 2004

was denn für eine netzwerksoftware ? pdas bringen doch native treiber für ip-netze mit.

robi 10. Aug 2004

weiß ich nicht da ich nur ein pda habe und es nicht ausprobieren kann, aber ich glaube...

WollyWatschel 10. Aug 2004

moin! geht mit sandisk-sd-wlan-256mb und dem yakumo 300 auch ad-hoc/ peer-to-peer mit...

robi 23. Jul 2004

Ich weiß! Hab sie nähmlich auch schon. Und funzt tadellos. Robi

Snoopy 23. Jul 2004

Hallo, habe mir die Karte bei YAGMA gekauft, die Karte funktioniert Tadellos im Yakumo...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel