Linux-PC in einen einzelnen Chip gepresst

Axis baut Embedded Linux Chip

Das US-Unternehmen Axis hat mitgeteilt, dass man einen Linux-PC, der zusätzlich mit Netzwerkfähigkeiten ausgestattet ist, auf einem einzelnen Chip integriert hat. Das Bauteil mit einer Fläche von gerade einmal 27 x 27 x 2,15 Millimetern trägt den Namen EXTRAX 100LX.

Anzeige

Axis EXTRAX 100LX
Axis EXTRAX 100LX
Der Ein-Chip-PC beinhaltet eine 32-BIT RISC-CPU mit 8-KByte-Cache, MMU (Memory Management Unit) und einer Rechenleistung von 100 MIPS, ein 10-/100-MBit-Full-Duplex-Ethernet-Element für die Netzwerkfunktionen und die Verwaltung von vier seriellen Ports, zwei USB-, zwei parallele und vier IDE-Schnittstellen sowie zwei SCSI-Narrow- oder alternativ eine Wide-SCSI-Schnittstelle. Die MMU soll auf SDRAM-, EDO-, Flash-, EEPROM- oder SRAM- Speicherbausteine zurückgreifen und maximal 4 GByte RAM adressieren können.

Zum Einsatz des Linux-PC-Chips sind natürlich die entsprechenden Steckerleisten für die gewünschten Kommunikationsschnittstellen, RAM und eine Stromversorgung notwendig.

Der Linux-PC-Chip wird in 0,25-Micron-ASIC-Technologie hergestellt und in einem 256-PIN-Plastic-Ball-Grid-Array-Chipgehäuse (PBGA) untergebracht. Er soll sich mit einer Leistung von 610 Milliwatt und 3 bis 3,6 Volt begnügen.

Ganz billig ist der Ein-Chip-PC mit 40 US-Dollar zwar nicht, aber er soll dennoch für Embedded-Systeme genutzt werden, so der Hersteller. Für Hardware-Entwickler gibt es für 300,- US-Dollar auch ein entsprechendes Board zum Austesten eigener Lösungen. Die Dokumentation kann man sich - genauso wie Programmier-Tools und Ähnliches - kostenlos unter developer.axis.com herunterladen.


Tantal 27. Mär 2003

Versteh nicht ganz warum von Linux die Rede ist, auf dem Chip kann genausogut irgendetwas...

Fantomas 03. Jan 2003

Ideal für die Automatisierungstechnik, als Kern für eine Web-basierte Automatisierung und...

Udo 02. Jan 2003

Ist die Leistung dieses Chips mit dem ETRAX vergleichbar (wenn man ihn z.b. als web...

embedded 02. Jan 2003

Teuer. Beispiel: ein entsprechender Chip mit ARM7-Core (auch ohne MMU) USB, Ethernet...

Blödlaberer 01. Jan 2003

Es geht wohl darum, was man am Ende dafür bezahlt. Der Chip geht ja wohl noch durch...

Kommentieren




Anzeige

  1. ERP Systembetreuer (m/w)
    Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. Application Server Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. Gruppenleiter Quality Assurance Systems eSystems (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Mitarbeiter (m/w) Produktionssteu­erung
    Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Test Star Wars Commander

    Die dunkle Seite der Monetarisierung

  2. Probleme in der Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

  3. Telefonie und Internet

    Bundesweite DSL-Störungen bei O2

  4. iPhone 5

    Apple bietet für einzelne Geräte einen Akkutausch an

  5. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  6. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  7. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  8. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  9. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  10. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

    •  / 
    Zum Artikel