Abo
  • Services:
Anzeige

WWL Internet AG macht nach Management-Buy-out weiter

Kundenbeziehungen des insolventen Unternehmens werden weitergeführt

Die Kunden der insolventen WWL Internet AG sollen von einem Management-Buy-out mit Unterstützung der Unterhachinger digital advertising AG weiter betreut werden.

Anzeige

Das neue Unternehmen mit Sitz in Nürnberg wird künftig als eigenständige Gesellschaft unter dem Dach der Digital Advertising AG agieren und als "da GmbH" firmieren. Die Kundenbeziehungen der WWL Internet AG sollen weitergeführt werden. Geschäftsführende Gesellschafter sind Angelika Benkert und Dr. Christian Winkler, zwei Mitglieder der ehemaligen WWL-Geschäftsleitung.

Die WWL Internet AG musste Ende Oktober 2002 Insolvenzantrag stellen. Die Investoren des Multimedia-Dienstleisters hätten trotz ihrer Zusagen vom vergangenen April die Finanzierung der WWL Internet AG mit sofortiger Wirkung eingestellt, hieß es damals.

Zudem habe sich die Auftragslage der Gesellschaft entgegen den Erwartungen weiterhin schlecht entwickelt, so dass die Geschäftsleitung nur noch mit einem Jahresumsatz von 5 bis 6 Millionen Euro rechnete.


eye home zur Startseite
Albert Lindenau 26. Feb 2008

harryharry007 21. Feb 2005

Hallo... Die Aktien von WWL Internet AG werden nicht mehr an der Börse gehandelt... Sind...

frag mich halt 04. Feb 2003

die grösste lusche und der gründer, der ausser stänkern, nichts drauf hat - prost, ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Executive Consultants GmbH & Co. KG, Rhein-Main-Gebiet
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: Gefährlich, wenn sich Dein Auto plötzlich...

    nexusbs | 03:45

  2. ganz einfach

    nexusbs | 03:35

  3. Re: Na und?

    nachgefragt | 02:52

  4. Re: Schade, dass es keinen Kommunismus in China gibt

    Yash | 02:48

  5. Re: Rollenspiele sind out

    divStar | 02:01


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel