Spieletest: Robin Hood- Echtzeitstrategie im Sherwood Forest

Neues Spiel der Desperados-Macher seit kurzem für PC erhältlich

Auch wenn die Legende von Robin Hood weltweit bekannt und populär ist, gibt es bisher kaum Umsetzungen des grüngewandeten Rächers der Armen für PC oder Konsole. Die Spellbound-Studios, die schon für das gelungene Desperados verantwortlich waren, erwecken den Sherwood Forest jetzt als Echtzeitstrategiespiel am PC zum Leben.

Anzeige

Das Spiel hält sich dabei eng an die berühmte Erzählung: Nach der Rückkehr aus erbitterten Kämpfen im Heiligen Land findet Robin von Locksley seine Heimat England unter Knechtschaft eines adligen Schreckensregimes vor. Seiner Besitztümer beraubt, beschließt er den Kampf gegen die Unterdrücker aufzunehmen und wird so zu Robin Hood. Versteckt in den düsteren Wäldern des Sherwood Forest plant er fortan mit seinen Gefährten wie Bruder Tuck, Will Scarlett, Little John und der schönen Lady Marian Feldzüge, um den Reichen ihre Besitztümer zu rauben oder aber Freunde aus der Gefangenschaft zu befreien.

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Sherwood Forest ist dabei nicht nur ein guter Rückzugsort, sondern auch eine Ausbildungsstätte für Robin und seine Kumpanen - hier werden die Kampfesfähigkeiten verbessert, aber auch Waffen wie etwa Pfeile hergestellt und Heiltränke gegen Verletzungen gebraut. In den einzelnen Missionen hat man dann auch nicht nur das Kommando über Robin, sondern auch über weitere Helden gleichzeitig, wobei sich im Spielverlauf nach erfolgreich absolvierten Aufgaben immer mehr Gefolgsleute anschließen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Missionen sind dabei durchaus abwechslungsreich: Oft müssen Burgen wie die in York, Lincoln, Derby und Nottingham infiltriert und Wachen abgelenkt werden, es kommt aber auch zu Überfällen im Wald und kniffligen Befreiungsaktionen. Die Story ist zwar linear vorgegeben, allerdings hat man im Spiel selber meist die Wahlmöglichkeit zwischen mehreren Aufträgen.

Spieletest: Robin Hood- Echtzeitstrategie im Sherwood Forest 

ecapot 12. Dez 2002

Bei mir liefs auch noch spielbar auf einem Pentium II 350 mit RivaTNT Karte und 128mb

eni 12. Dez 2002

Gibts da auch nen Multiplayer-Modus?

Brummerdinger 12. Dez 2002

Weiss nicht genau, bei mir läufts aber eins a. Duron 700 Geforce2 mx 512mb pc133 nur...

DiZZi 12. Dez 2002

was hat das Game denn für mindestanforderungen... sieht ja doch ganz nett aus!

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Rollout-Berater/in Produktion
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Anwendungs- und Softwareberater/in SAP ERP
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Mitarbeiter (m/w) für die Stelle BI / SharePoint Anwendungsentwicklung
    Daimler AG, Neuhausen auf den Fildern
  4. Software-Entwickler (m/w) für die Front-End-Entwicklung
    BELLIN Holding GmbH, Ettenheim

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: Seasonic PCGH G-550 550W-Netzteil PCGH-Edition
    89,90€ + 4,95€ Versand (solange Vorrat reicht)
  2. NEU: Valiant Hearts: The Great War [PC Uplay Code]
    5,95€
  3. NEU: Far Cry 3 - Digital Deluxe Edition [PC Download]
    7,65€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Dota 2

    Wer wird neuer Dota-Millionär?

  2. Macbooks

    IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac

  3. Xperia M5 und C5 Ultra

    Sonys Angriff auf die Mittelklasse

  4. Virtual Reality

    Strategien gegen Übelkeit

  5. Juke

    Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

  6. Anonymisierung

    Weiterer Angriff auf das Tor-Netzwerk beschrieben

  7. Internet

    Unitymedia senkt die Preise

  8. TempleOS im Test

    Göttlicher Hardcore

  9. Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

    Mehrere Ministerien wussten Bescheid

  10. Enlighten

    BMW erkennt Ampelphasen und zeigt Countdown an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Aber warum Apple?

    stiGGG | 23:17

  2. Re: Glossy

    Eheran | 23:14

  3. Re: Windows10-Upgrade nach Hardwarewechsel...

    Koto | 23:13

  4. das ist das Ende für Linux ;-)

    pk_erchner | 23:09

  5. die Kunden sollen dann auch alle zu Apfel ?

    pk_erchner | 23:08


  1. 19:36

  2. 19:03

  3. 17:30

  4. 17:00

  5. 15:41

  6. 13:59

  7. 12:59

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel