mpio und Pontis auf gemeinsamen Wegen

MP3-Spezialisten wollen in Marketing, Vertrieb und Fertigung zusammenarbeiten

Zwei Pioniere der MP3-Bewegung, mpio und Pontis, bündeln ihre Kräfte in Europa. Die mpio-PEROS GmbH, ein Joint Venture von Digitalway aus Korea und Peros Media GmbH, wird künftig vom bayerischen Schwarzenfeld aus die Marketing- und Vertriebsaktivitäten der beiden Marken für den europäischen Raum steuern. Auch in der Produktentwicklung und -fertigung will man gemeinsame Wege gehen.

Anzeige

Digitalway startete 1998 mit der Entwicklung und Produktion von tragbaren MP3-Playern und avancierte - nach Einführung der mpio-Produktlinie - in Japan und Korea innerhalb kurzer Zeit nach eigenen Angaben zu einem der Marktführer für MP3-Hardware.

Die Peros Media erwarb im Frühjahr 2002 die Marken-und Vertriebsrechte für Pontis, nachdem die Pontis Electronic GmbH, die 1995 einen portablen MP3-Player entwickelt hatte, in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. Auch ein Teil der Pontis-Entwicklungsmannschaft konnte von Peros übernommen werden.

Vom Erfolg der gemeinsamen Unternehmung geben sich die künftigen Geschäftsführer, Jongwon Seo und Erich Böhm, überzeugt: "Mpio und Pontis passen gut zusammen. Beide Marken stehen für Innovation, hohen Qualitätsanspruch und außergewöhnliches Design. Wir erwarten also nicht nur im Vertrieb günstige Synergie-Effekte, sondern auch in der Entwicklung und im Marketing."


Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Solution Developer (m/w) - Vehicle Backend Dienste-Entwicklung und Betreuung
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Mitarbeiter (m/w) Investment Reporting
    Generali Investments Europe S.p.A. Società di Gestione del Risparmio, Köln
  3. Anwendungsbetreuer/in Kapitalmarkt / Risikomanagement
    Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG, Hamburg
  4. Senior Systemadministrator (m/w) (Microsoft/AD / VMware / Citrix)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Xbox One Wired Controller für Windows
    43,99€
  2. MSI-Cashback-Aktion: Ausgewählte Grafikkarte und Mainboard kaufen
  3. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 36,44€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. OxygenOS von Oneplus

    "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"

  2. Leap

    Blackberry stellt Smartphone ohne Hardwaretastatur vor

  3. VR-Brille Project Morpheus

    Fast-Endkundenversion jetzt mit 120 Hz Bildrate

  4. Pebble Time Steel

    Die bessere Apple Watch?

  5. Honor 6 Plus

    Android-Smartphone mit Top-Ausstattung und Dual-Kamera

  6. MWC-Tagesrückblick im Video

    Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise

  7. Unity Technologies

    Unity 5 mit neuen Grafikfunktionen verfügbar

  8. Windows 7

    Knapp fünf Jahre Haft im ersten PC-Fritz-Urteil

  9. Alcatel Onetouch Idol 3 im Hands On

    Oben, unten, egal

  10. Quantenmechanik

    Foto zeigt Licht als Wellen und Teilchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Android 5 Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang
  2. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  3. Zertifizierungspflicht Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Re: Warum immer diese unsinnigen Animationen?

    Inkunabula | 08:00

  2. Re: Wieso konnte er sich nicht mit 5000 Euro...

    Moe479 | 07:59

  3. Re: Leider nicht für Linux

    elgooG | 07:58

  4. Bildschirm zu klein fürs Gehäuse

    Bernie78 | 07:56

  5. Re: Aus einer anderen Perspektive funktioniert...

    wilima | 07:51


  1. 07:58

  2. 06:30

  3. 05:55

  4. 22:12

  5. 21:41

  6. 20:41

  7. 18:59

  8. 18:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel