mpio und Pontis auf gemeinsamen Wegen

MP3-Spezialisten wollen in Marketing, Vertrieb und Fertigung zusammenarbeiten

Zwei Pioniere der MP3-Bewegung, mpio und Pontis, bündeln ihre Kräfte in Europa. Die mpio-PEROS GmbH, ein Joint Venture von Digitalway aus Korea und Peros Media GmbH, wird künftig vom bayerischen Schwarzenfeld aus die Marketing- und Vertriebsaktivitäten der beiden Marken für den europäischen Raum steuern. Auch in der Produktentwicklung und -fertigung will man gemeinsame Wege gehen.

Anzeige

Digitalway startete 1998 mit der Entwicklung und Produktion von tragbaren MP3-Playern und avancierte - nach Einführung der mpio-Produktlinie - in Japan und Korea innerhalb kurzer Zeit nach eigenen Angaben zu einem der Marktführer für MP3-Hardware.

Die Peros Media erwarb im Frühjahr 2002 die Marken-und Vertriebsrechte für Pontis, nachdem die Pontis Electronic GmbH, die 1995 einen portablen MP3-Player entwickelt hatte, in finanzielle Schwierigkeiten geraten war. Auch ein Teil der Pontis-Entwicklungsmannschaft konnte von Peros übernommen werden.

Vom Erfolg der gemeinsamen Unternehmung geben sich die künftigen Geschäftsführer, Jongwon Seo und Erich Böhm, überzeugt: "Mpio und Pontis passen gut zusammen. Beide Marken stehen für Innovation, hohen Qualitätsanspruch und außergewöhnliches Design. Wir erwarten also nicht nur im Vertrieb günstige Synergie-Effekte, sondern auch in der Entwicklung und im Marketing."


Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant (m/w)
    GS1 Germany GmbH, Köln
  2. SAP Inhouse Berater (m/w) mit den Schwerpunkten MM und QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg
  3. Senior Software Tester / Testspezialist / Testberater / Senior Software Testconsultant (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen) und München
  4. Teamleiter/-in Workplace Management
    Alnatura, Bickenbach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen

  2. Spieldesign

    Kampf statt Chaos

  3. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  4. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  5. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  6. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt

  7. Quartalszahlen

    Samsungs Gewinn bricht wegen Preiskampf bei Smartphones ein

  8. Greg Kroah-Hartman

    Kdbus wird zur Aufnahme in Linux vorgeschlagen

  9. Grafikkarte

    AMD kontert Nvidias Maxwell mit 8-GByte-Radeons

  10. Filmpiraterie

    US-Kinos und MPAA verbieten Google Glass



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel