Spieletest: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Spiel zum zweiten Harry-Potter-Film

Electronic Arts macht vor, wie man eine Lizenz bestmöglich nutzen kann: Gleich für sieben verschiedene Plattformen - und damit für praktisch alle derzeit erhältlichen Entertainment-Systeme - ist das Spiel zum zweiten Harry-Potter-Film veröffentlicht worden. Im Vergleich zum letztjährigen ersten virtuellen Auftritt des jungen Zauberlehrlings hat man allerdings nicht nur bei der Zahl der Spiel-Versionen zugelegt, sondern auch die Gameplay-Qualität merklich verbessert.

Anzeige

Das Spiel ist für PC, Gamecube, Xbox, PS2, PS One, GBA und Game Boy Color erhältlich. Dieser Test bezieht sich auf die weitgehend identischen Versionen für die Xbox, den Gamecube und die PlayStation 2, ein Test der PC-Fassung folgt demnächst.

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Titel orientiert sich eng an der Filmvorlage, wer sich also das neue Leinwandabenteuer bereits angeschaut hat, wird eine Reihe bekannter Szenen wiedererkennen. Allerdings ist die Story-Line alles andere als ausführlich erzählt - sollte jemand, der dieses Spiel erwirbt, weder das dazugehörige Buch noch den Film kennen, wird er die Hintergrundgeschichte auf Grund einiger ausgelassener Ereignisse an einigen Stellen nur schwerlich nachvollziehen können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Titel ist als Action-Adventure mit recht linearer Story-Line konzipiert: Man beginnt im Haus der Durslyes und muss zunächst ein paar Gnome aus dem Garten entfernen, dann kauft man in der Winkelgasse ein, fährt nach Hogwarts und schlägt sich da zunächst mit einer wildgewordenen Weide herum, bevor man schließlich im Zauberei-Internat anlangt und eine Herausforderung nach der anderen gestellt bekommt.

Spieletest: Harry Potter und die Kammer des Schreckens 

Stefan0387 13. Mär 2005

Hallo, ich habe ein Problem.Beim PC-Spiel, sowie beim PS2 Spiel kann ich den Basilisken...

mcgini 26. Mär 2004

****Alohomora***** Wer kann mir verraten, wie dieser Zauberspruch anzuwenden ist, um die...

linchenschott 13. Feb 2004

Autor: linchenschott Datum: 13.02.04 16:18 Hallo Pünktchen, ich bin mittlerweile am...

linchenschott 13. Feb 2004

Hallo Pünktchen, ich bin mittlerweile am Verzweifeln. habe mir das Potter Spiel...

Pünktchen 07. Sep 2003

Hallo,lieber 38.jähriger! Ich bin noch lange nicht so alt, aber kannst Du? mir weiter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Senior SAP CRM ABAP Entwickler (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Ulm
  4. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel