Abo
  • Services:
Anzeige

Mobiles Schreibtelefon für Gehörlose von T-Mobile UK

Spezielle Tarife und Services

Ein Angebot von T-Mobile in Großbritannien soll Gehörlose und Hörgeschädigte "in Echtzeit" mit einem beliebigen Festnetztelefon oder anderen Schreibtelefonen von T-Mobile telefonieren lassen. Bislang waren Gehörlose überwiegend auf SMS-Nachrichten angewiesen, wenn sie unterwegs tele-kommunizieren wollten.

Anzeige

Inhalt des exklusiv für Gehörlose und Hörgeschädigte konzipierten Pakets ist der Tarif Textphone 650 mit 650 Freiminuten (tatsächliche Dauer des Telefonats) und 250 kostenlosen SMS pro Monat, ein Nokia 9210 Communicator mit Tastatur und Farbdisplay, Faxfunktion, Internetbrowser, PC-Synchronisation von E-Mail- und Kalender und vorinstallierter Schreibtelefonsoftware der britischen Vereinigung der Gehörlosen und Hörgeschädigten RNID sowie Anspruch auf die Leistungen des Disability Services Teams von T-Mobile - einem speziell geschulten Kundenservice für behinderte Benutzer und Zugang zu Typetalk, dem nationalen Schreibtelefonvermittlungsdienst von Großbritannien, über Relay Assist.

Graham Rivers, Leiter des Bereichs Geschäftsstrategie und -entwicklung bei T- Mobile, erklärte: "Wir sind der Überzeugung, dass behinderte Menschen bei den Mobilfunkdiensten, die wir alle mittlerweile als selbstverständlich ansehen, nicht außen vor stehen sollten. T-Mobile ist stolz darauf, bei der Bereitstellung innovativer Angebote für Gehörlose und Hörgeschädigte eine Vorreiterrolle zu spielen. Wir sind nicht nur von der 'moralischen Richtigkeit' dieses Vorgehens überzeugt, sondern denken, dass es auch wirtschaftlich Sinn macht, sich den Markt der knapp neun Millionen Gehörlosen und Hörgeschädigten in Großbritannien zu erschließen."

John Low, technischer Direktor der britischen Vereinigung der Gehörlosen und Hörgeschädigten RNID, sagte: "Mobile Schreibtelefone werden dazu beitragen, die Chancen für Gehörlose und Hörgeschädigte zu verbessern. Nach langem Warten können sie nun endlich unterwegs in Echtzeit mit Freunden, Verwandten und Kollegen kommunizieren. Mit dieser Entwicklung wird ein großes Hindernis für Gehörlose aus dem Weg geräumt, und wir hoffen, dass andere Mobilfunkanbieter dem Vorbild von T-Mobile folgen werden."

Das Angebotspaket mit dem Namen Textphone 650 soll ab dem 1. November 2002 allgemein erhältlich sein. Es kostet 299,99 Britische Pfund mit einer monatlichen Anschlussgebühr von 20 Britischen Pfund. Für jeden neuen Anschluss spendet T-Mobile 25 Britische Pfund an den RNID. Das so zusammen kommende Geld soll dem RNID helfen, Technologien für Gehörlose und Hörgeschädigte zunehmend zu verbessern und weiterzuentwickeln.


eye home zur Startseite
Fritzl 06. Apr 2003

So ein irreführende Hinweis. Selbst in Deutschland haben wir 80 Millionen Einwohner...

Tillmann 08. Nov 2002

ja das kann gut sein. In Deutschland ist man immer noch nen Krüppel, wenn man nicht mehr...

andirola 08. Nov 2002

Hallo, wahrscheinlich kommen da zu den 1-2 Millionen vererbten Gehörlosen/Schwerhörigen...

georg 08. Nov 2002

Normalerweise habe ich eine gesunde Abneigung gegen Telekom und Töchter. In diesem Fall...

AD (golem.de) 08. Nov 2002

Ich habe es auch erst nicht glauben wollen, aber dem ist tatsaechlich so. Der RNID...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Bern (Schweiz)
  3. DIEBOLD NIXDORF, Hamburg, Paderborn
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  2. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  3. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  4. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  5. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  6. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  7. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  8. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  9. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  10. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Noch 10 Jahre...

    b10111 | 20:14

  2. Re: Unverständlich

    Komischer_Phreak | 20:13

  3. Re: Geruchsdarstellung

    derKlaus | 20:12

  4. Re: Dauernd das gleiche Spiel mit anderen Artworks...

    Koto | 20:08

  5. Re: Inbegriff von Abzocke

    Koto | 20:06


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel