Spam: Gravenreuth droht Bundeskanzler

Einstweilige Verfügung gegen SPD und Republikaner

Nachdem Rechtsanwalt Günter Frhr. v. Gravenreuth zunächst gegen die E-Cards der Grünen vorging und eine einstweilige Verfügung erwirkte, ging er nun auch gegen die SPD und die Republikaner vor. Gravenreuth beanstandet dabei, dass ihn unaufgefordert so genannte E-Cards der Parteien erreicht hätten, die jeder über die entsprechenden Webseiten versenden kann.

Anzeige

Die FDP und die PDS hätten in mindesten zwei Fällen "fast freiwillig" Unterlassungserklärungen abgegeben. Die CSU hat ihre E-Cards eingestellt. Wegen unerwünschter Zusendung eines CSU-Newsletters hat ein Jurastudent aus Rostock vor dem dortigen Amtsgericht eine einstweilige Verfügung beantragt.

Auch die Republikaner hätten ihre E-Cards "aus rechtlichen Gründen" vom Netz genommen- reagierten ansonsten aber nicht fristgerecht auf eine Abmahnung. Das Landgericht München I erließ daher eine einstweilige Verfügung gegen die Partei.

Besonders viel Spam gebe es aber von der SPD, so Gravenreuth. Hier habe nicht nur die Bundes-Partei, sondern auch viele Ortsvereine selbstständige E-Cards oder Newsletter in das Netz gestellt, so beispielsweise der SPD-Stadtverband Bedburg. Wegen einer Werbe-Mail abgemahnt, lehnte man dort jede eigene Verantwortung unter Hinweis auf § 3 ParteienG ab und schob so die Verantwortung auf den Landesverband NRW, so Gravenreuth.

Der Landesverband reagierte auf die Abmahnung überhaupt nicht, gleichzeitig kämen jedoch weitere Werbe-Mails von der Bundes-SPD. Letztere erklärte auf die Abmahnung hin, dass man einen Filter gesetzt hätte. Anders als der nach der einstweiligen Verfügung von den Grünen gesetzte Filter sei der der SPD aber vollkommen wirkungslos. Allenfalls bei einer Identität zwischen der Absender- und der Empfänger-Adresse sei ein Versand nicht möglich. Wenn man dagegen die Mail von test@gravenreuth.de an gravenreuth@gravenreuth.de adressierte, wurde sie problemlos ausgeführt.

"Es kam sogar noch schlimmer, die so verwendeten Test-Adressen wurden erkennbar gespeichert, so dass ein weiterer Newsletter diesmal adressiert an 'liebe(r) Test' ging", so Gravenreuth. "Auf die Wirkungslosigkeit der Filter hingewiesen, kam nur noch Schweigen bei der SPD."

So erwirkte Gravenreuth vor dem Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen die SPD. Gravenreuth: "Wenn wieder eine Werbe-Mail kommt, droht ein Ordnungsgeld bis zu 250.000 Euro oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten, zu vollziehen an Herrn Gerhard Schröder."


Spamt bis es... 09. Jul 2005

Ungeliebter Herr von Dings... ich werde mich jetzt auf die Suche nach E-Cards und...

Ritter zum Kotzen 09. Jul 2005

Das Gesetz über die Mitwirkung scheint mir verfassungswidrig zu sein - Gleichbehandlung...

poster 25. Aug 2003

. . . . . . . . . . /'¯/) . . . . . . . . . /¯ ./ . . . . . . . . /. . / . . . . . /'¯`/'...

Stefan 21. Nov 2002

aus dieser Perspektive betrachtet ist jedes E-Mail-Programm eine "potentielle Spamming...

dummi 21. Okt 2002

Stimmt, Spam nervt einfach nur. Trotzdem werde ich den netten Onkel jetzt nicht die Hand...

Kommentieren



Anzeige

  1. Customer Service Performance Analyst (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Senior Project Manager/-in
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Softwareentwickler für modellbasierte Entwicklung und Embedded Systeme (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm, Rüsselsheim (Home-Office möglich)
  4. Mitarbeiter (m/w) IT-Fachfunktion International Projects
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  2. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  3. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  4. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  5. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  6. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  7. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  8. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  9. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  10. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. GDC 2015 Windows-10-Smartphones werden acht Kerne haben
  2. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  3. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

    •  / 
    Zum Artikel