Abo
  • Services:
Anzeige

Stallman: Die BSA betreibt Terrorismus

Ein neues Urheberrecht solle Nutzern ihre Rechte zurückgeben

Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Weg in die Wissensgesellschaft: Vor diesem Hintergrund diskutierten gut 150 Teilnehmer im Rahmen des 3. Berliner Forum Electronic Business mit dem Titel "Allianz des Wissens". Insbesondere Richard Stallman, Gründer des GNU-Projekts und damit einer der Väter des Betriebssystems GNU/Linux, wartet dabei mit teilweise kontrovers diskutierten Thesen zum Thema Urheberrecht auf. Er forderte unter anderem Nutzer auf, Musik kostenlos im Netz zu tauschen und Künstler direkt über Spenden oder verstärkte Konzertbesuche zu bezahlen, statt durch CD-Käufe die Musikindustrie, nicht aber die Künstler zu finanzieren.

Anzeige

Stallman forderte in einer Neufassung des Urheberrechts, den Nutzern die Rechte zurückzugeben, die diese in früheren Zeiten den Rechteinhabern überlassen haben. Es sei zu Zeiten der Druckerpresse nicht nötig gewesen, das Recht zu Kopien einzufordern, da nur die wenigsten überhaupt in effizienter Weise Kopien erstellen konnten. Im Zeitalter der Computernetze sei es hingegen für jeden möglich, Kopien anzufertigen, wobei die Kontrolle von Kopien praktisch nur in einem repressiven Polizeistaat durchzusetzen sei.

Die USA sei dabei derzeit weltweit führend, wenn es um die Durchsetzung von Kopierschutzmechanismen gegen die Anwender gehe, ähnlich der ehemaligen Sowjetunion, wo ein System aus Überwachung, Bestrafung, Regulierung und Propaganda herrschte.

Es sei eine Frage der Moral, ob man das Teilen von Informationen erlaube, wie man auch Kinder ermutige, Süßigkeiten mit den Klassenkameraden, die keine haben, zu teilen. Oder, ob man versuche, bereits Kindern klar zu machen, dass das Kopieren von Daten verwerflich, gar kriminell sei. Das Recht, dem Nächsten zu helfen, auch mit Software, zählt Stallman zu den Menschenrechten.

Aktivitäten, wie die der Business Software Alliance, die z.B. in Argentinien Menschen per Briefpost konkret zur Lizenzierung von Software auffordert, die gar nicht über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügen, nannte Stallman ein Art staatlich geförderten Terrorismus.

Stallman: Die BSA betreibt Terrorismus 

eye home zur Startseite
christine 25. Apr 2003

Meinst du System of a Down? Die haben ihr aktuelles Album "Steal this Album"genannt.

alphacentaur 29. Jul 2002

ähem, mal so ganz nebenbei bei eurer heiteren "kommunismus-kapitalsimus-dramturgie...

Herb 09. Jul 2002

"Stallman forderte in einer Neufassung des Urheberrechts, den Nutzern die Rechte...

attacmember 09. Jul 2002

Was habt ihr bloss alle gegen "rot sein" bzw. Marxismus/Kommunismus?Ist doch eindeutig...

Geek 09. Jul 2002

Nein, denn das sagt er nicht. Er sagt Künstler sollen weiterhin Platten verkaufen. Aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. bintec elmeg GmbH, Nürnberg
  3. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  4. Thalia Bücher GmbH, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Angebliche Backdoor

    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

  2. Hyperloop

    Nur der Beste kommt in die Röhre

  3. HPE

    Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele

  4. Youtube

    360-Grad-Videos über Playstation VR verfügbar

  5. Online-Einkauf

    Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  6. US-Präsident

    Zuck it, Trump!

  7. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  8. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

  9. Nintendo

    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

  10. Illegales Streaming

    Kinox.to nutzt gleichen Google-Trick wie Porno-Hoster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Test

    Tantalus | 13:07

  2. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    FreiGeistler | 13:06

  3. Re: Auflösung

    Riff Raff | 13:06

  4. Re: Das wird aber schwer...

    datenmuell | 13:05

  5. Qbit gefällt das!

    Qbit42 | 13:02


  1. 12:45

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:34

  5. 11:19

  6. 11:03

  7. 10:41

  8. 10:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel