QNX legt Quellcode für Eclipse.org offen

Ziel ist Standardplattform für C/C++-Entwicklung

QNX Software Systems legt für Eclipse.org den Quellcode ausgewählter C/C++-Tools der QNX Momentics Development Suite offen. Das Unternehmen will damit die Akzeptanz von Standards in der Embedded-Software-Entwicklung verbessern.

Anzeige

Zudem will QNX mit diesem Schritt sein Engagement für das Eclipse.org-Konsortium und die Schaffung einer Standard-Plattform für die Softwareentwicklung in C/C++ bekräftigen. Darüber hinaus wird QNX die Leitung des CDT-Projekts übernehmen.

Im Rahmen des Projekts wird der QNX-Quellcode die Zusammenarbeit des Projekts C/C++ IDE (Integrated Development Environment) mit einer Vielzahl von Entwicklungshosts und Zielprozessoren unterstützen. Sebastien Marineau, einer der Senior Architects bei QNX Software Systems, wird CDT-Projektleiter und soll von weiteren QNX-Systemingenieuren unterstützt werden.

Rational Software, ein Partner von QNX, wird ebenfalls Entwicklungsressourcen für das CDT-Projektteam bereitstellen. Ziel des Projektteams ist es, den Support von C/C++ in Eclipse ebenso intensiv zu realisieren, wie ihn die Plattform bereits heute für Java bietet.

Bereits diesen Monat hatte QNX seine QNX Momentics Development Suite, die erste kommerzielle, auf Eclipse basierende C/C++ IDE vorgestellt. QNX Momentics bietet Embedded-Entwicklern unübertroffene Tool-to-Tool-Integration und somit größere Produktivität.

Die von QNX freigegebene Software wird derzeit in das Eclipse-CDT-Projekt integriert. Der durch QNX verbesserte CDT Code soll im Spätsommer dieses Jahres verfügbar sein.


Kommentieren




Anzeige

  1. Projektingenieur Process Engineering (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler (m/w) im Bereich VTD und ADTF
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. Teamleiter Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz/Wiesbaden
  4. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel