Abo
  • Services:
Anzeige

Suchmaschine von eBay mit groben Mängeln

Hinterlegte Filterfunktion filtert zuviel heraus

Beim Onlineauktionshaus eBay funktioniert die Suchmaschine, mit der der mehrere zehntausend Artikel umfassende Artikelstamm durchsucht werden kann, höchst fehlerhaft. Zudem verhindert ein Wortfilter, dass nach vielen völlig unbelasteten Wörtern, Markennamen und Begriffen gesucht werden kann.

Anzeige

Den meisten Benutzern von eBay ist die Suche über die Kategorien zu mühsam und es ist auch kaum möglich, bei umfangreichen Beständen jedes in Frage kommende Angebot anzuklicken und anzuschauen. Die Suchfunktion sollte dabei eigentlich helfen, doch werden einige Suchbegriffe gefiltert, ohne den Anwender darüber zu informieren.

Sucht man nach "Hitler", so bekommt man als Ergebnis "0 Artikel gefunden für hitler", obwohl es tatsächlich einige hundert Auktionen gibt, in deren Beschreibung oder Titel das Wort "Hitler" vorkommt und die auch über die Kategorien erreicht werden können. Wie üblich ist die Wortfilterei auch hier wieder der falsche Weg, vermeintlich Illegales auszusperren: Denn wenn kein Artikel gefunden werden kann, der das Wort enthält, gibt es auch kein "Widerstand gegen Hitler"-Buch oder ähnliches Material zu finden und das, obwohl die Verkäufer dafür an eBay wie bei jedem Artikel Gebühren zahlen müssen.

Den Gipfel erreicht die Filterei aber noch lange nicht - wenn man nun eines dieser "Unworte" im Titel seiner Auktion hat, so wird diese Auktion auch bei der Suche mit anderen Suchbegriffen ausgefiltert. Heißt das Buch z.B. "Widerstand gegen Hitler", dann findet man es auch nicht, wenn man nur nach "Widerstand" sucht, sondern nur über die Rubriken oder die Funktion "alle Artikel des Verkäufers". Interessanterweise wird eine vom Wortfilter betroffene Auktion in "My Ebay" angezeigt.

Der Filter schlägt aber auch bei Wortbestandteilen zu, "*arien*" wird gefiltert, daher kann man nicht nach "Marienhof", "Bulgarien" oder "Marienkäfer" suchen. Warum *arien* gefiltert wird, kann man nur mit einem Tippfehler bei der Filterliste begründen, vielleicht hätte es "*arier*" heißen sollen. "arsch" wird auch gefiltert - man kann also keinen "Haarschneider" und auch keinen "Barschrank" suchen, ebensowenig ein "Sparschwein" oder Artikel aus "Warschau".

Offenbar ist bei der Aktion gleich noch ein Fehler passiert, der dafür sorgt, dass man keine Begriffe suchen kann, bei denen an zweiter Stelle ein "ü" steht und kann deshalb z.B. nicht nach Türkei oder Gürtel oder z.B. nach der bekannten Möbelmarke Hülsta suchen. Keine Regel ohne Ausnahme: Bei Wörtern mit "w" an erster Stelle (z.B. Würzburg) funktioniert die Suche trotzdem. Diesen Bug kann man übrigens umgehen, wenn man den Suchbegriff in Klammern setzt.

Nun gibt es im Internet mittlerweile von Axel Gronen eine ganze Website, die sich des Problems annimmt und beispielsweise auflistet, welche Wörter gefiltert werden und welche "anstößigen" Wörter vom Filter unberücksichtigt bleiben.


eye home zur Startseite
Webmaster JSV 04. Jul 2004

Babbel net! Die Wahrheit findet ihr Hier: http://www.jsv-ev.de/html...

Prof.@ 22. Jul 2003

Habe heute eine Mail von eBay bekommen: ... 254631xxxx -Gußbild A.H. auf die Sie geboten...

a.eike 22. Jul 2002

interessant ist , das man bei ebay usernames wie : adolfhitler / hitler...

realgsus 09. Jul 2002

bestimmt auf druck aus amerika ;) selbst über deutschland zu der zeit wettern und selbst...

Axel Gronen 20. Jun 2002

Damit kein Missverständnis aufkommt: Ich halte den Wortfilter für völligen Schwachsinn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm
  3. über Robert Half Technology, Essen
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Re: Wieso überhaupt löschen?

    meinungsmonopolist | 00:07

  2. Re: Ist Startcom = Wosign

    BitMap | 00:05

  3. Re: kein Gag ist lustiger als das real life

    igor37 | 26.09. 23:51

  4. Re: Bill Maher versteht die Eigenheiten von...

    emuuu | 26.09. 23:41

  5. Re: Internet of Things

    AlexanderSchäfer | 26.09. 23:37


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel