Abo
  • Services:
Anzeige

Beonex-Browser: Mozilla 1.0 mit mehr Sicherheitsfunktionen

Besonders erhöhte Sicherheit bei der E-Mail-Kommunikation

Das Open-Source-Projekt Beonex bietet ab sofort einen Internet-Browser an, der auf Mozilla 1.0 beruht, aber zusätzliche Sicherheitseinstellungen kennt, um einen sichereren Internet-Besuch zu ermöglichen. Den kostenlosen Beonex Communicator gibt es allerdings derzeit nur für Windows- und Linux-Systeme.

Anzeige

Den aktuellen Beonex Communicator 0.8 stufen die Entwickler als stabil ein, weswegen der Download für die Nutzer freigegeben wurde. Im Unterschied zu Mozilla 1.0 soll der Beonex Communicator zusätzliche Sicherheitseinstellungen besitzen, um einen stärkeren Schutz der Privatsphäre zu bieten. Damit will man sicherstellen, dass eventuelle Sicherheitslöcher gar nicht erst zum Tragen kommen.

Als Standardeinstellung zeigt der Browser keine "Referrer" an und löscht Cookies, sobald das Programm beendet wird. Außerdem deaktivierten die Entwickler einige JavaScript-Befehle, die als mögliche Einfallstore für Angriffe von außen genutzt werden können.

Auch im E-Mail-Client wurden einige sicherheitsrelevante Bereiche überarbeitet: So führt der Beonex Communicator nur die einfachen Befehle einer HTML-Mail (Simple HTML genannt) aus oder zeigt HTML-Mails auf Wunsch nur im Plain-Text an, was jeweils davor schützen soll, dass sich Viren oder Würmer über HTML-Mails in ein System einschleusen. Die Anzeige-Option Simple HTML soll auch in einer der nächsten Versionen von Mozilla implementiert werden. Wer möchte, kann sich die HTML-Mails mit Beonex aber auch weiterhin in der normalen HTML-Ansicht betrachten. Die Umschaltung der drei Anzeige-Optionen geschieht dabei recht bequem über das View-Menü. Außerdem wurden sämtliche JavaScript-Befehle im Mail-Client deaktiviert.

Zum Lieferumfang des Beonex Communicator gehört neben dem eigentlichen Browser ein E-Mail- und News-Client sowie der HTML-Editor Composer sowie der Instant Messenger Chatzilla.

Der Beonex Communicator 0.8 steht ab sofort für die Plattformen Windows und Linux kostenlos zum Download bereit.


eye home zur Startseite
ZeroMC 11. Jun 2002

Nein, das gibt nur Probleme ohne Ende :(

Henry 09. Jun 2002

Habe einen K6 233/64 MB RAM. Mozilla, Netscape und Konqueror kann man darauf vergessen...

frager01 09. Jun 2002

Gerne würde ich erfahren, ob das Language-Pack von http://www.kairo.at/mozilla/ für den...

screne 08. Jun 2002

hm hab hier auf einem P-120-Notebook Opera unter Linux mit 48 MB RAM laufen. Geht ganz gut!

andirola 07. Jun 2002

http://www.beonex.com/communicator/version/0.8/install/win32/ Vorraussetzungen: Pentium 2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Kirchheim
  2. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg
  3. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Nittenau Raum Regensburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. je 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Einnahmequellen?

    Bosancero | 22:47

  2. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    Bosancero | 22:45

  3. Re: Posteo.de vs. Mailbox.org

    interpretor | 22:38

  4. Re: Geheimpakt zwischen Google und Microsoft..?

    quasides | 22:02

  5. Re: "noch im Bau"

    blubberer | 21:34


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel