Beonex-Browser: Mozilla 1.0 mit mehr Sicherheitsfunktionen

Besonders erhöhte Sicherheit bei der E-Mail-Kommunikation

Das Open-Source-Projekt Beonex bietet ab sofort einen Internet-Browser an, der auf Mozilla 1.0 beruht, aber zusätzliche Sicherheitseinstellungen kennt, um einen sichereren Internet-Besuch zu ermöglichen. Den kostenlosen Beonex Communicator gibt es allerdings derzeit nur für Windows- und Linux-Systeme.

Anzeige

Den aktuellen Beonex Communicator 0.8 stufen die Entwickler als stabil ein, weswegen der Download für die Nutzer freigegeben wurde. Im Unterschied zu Mozilla 1.0 soll der Beonex Communicator zusätzliche Sicherheitseinstellungen besitzen, um einen stärkeren Schutz der Privatsphäre zu bieten. Damit will man sicherstellen, dass eventuelle Sicherheitslöcher gar nicht erst zum Tragen kommen.

Als Standardeinstellung zeigt der Browser keine "Referrer" an und löscht Cookies, sobald das Programm beendet wird. Außerdem deaktivierten die Entwickler einige JavaScript-Befehle, die als mögliche Einfallstore für Angriffe von außen genutzt werden können.

Auch im E-Mail-Client wurden einige sicherheitsrelevante Bereiche überarbeitet: So führt der Beonex Communicator nur die einfachen Befehle einer HTML-Mail (Simple HTML genannt) aus oder zeigt HTML-Mails auf Wunsch nur im Plain-Text an, was jeweils davor schützen soll, dass sich Viren oder Würmer über HTML-Mails in ein System einschleusen. Die Anzeige-Option Simple HTML soll auch in einer der nächsten Versionen von Mozilla implementiert werden. Wer möchte, kann sich die HTML-Mails mit Beonex aber auch weiterhin in der normalen HTML-Ansicht betrachten. Die Umschaltung der drei Anzeige-Optionen geschieht dabei recht bequem über das View-Menü. Außerdem wurden sämtliche JavaScript-Befehle im Mail-Client deaktiviert.

Zum Lieferumfang des Beonex Communicator gehört neben dem eigentlichen Browser ein E-Mail- und News-Client sowie der HTML-Editor Composer sowie der Instant Messenger Chatzilla.

Der Beonex Communicator 0.8 steht ab sofort für die Plattformen Windows und Linux kostenlos zum Download bereit.


ZeroMC 11. Jun 2002

Nein, das gibt nur Probleme ohne Ende :(

Henry 09. Jun 2002

Habe einen K6 233/64 MB RAM. Mozilla, Netscape und Konqueror kann man darauf vergessen...

frager01 09. Jun 2002

Gerne würde ich erfahren, ob das Language-Pack von http://www.kairo.at/mozilla/ für den...

screne 08. Jun 2002

hm hab hier auf einem P-120-Notebook Opera unter Linux mit 48 MB RAM laufen. Geht ganz gut!

andirola 07. Jun 2002

http://www.beonex.com/communicator/version/0.8/install/win32/ Vorraussetzungen: Pentium 2...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software Entwicklung und Test (m/w)
    Batterien-Montage-Zentrum GmbH, Karlstein am Main
  2. Software-Entwickler (m/w) Continuous Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  3. Senior Software­entwickler (m/w) für Client / Server-An­wen­dungen
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  4. SAP-PM Projektbetreuer (m/w)
    Stadtwerke Schwerin GmbH, Schwerin

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Noah [3D Blu-ray]
    12,97€
  2. VORBESTELLBAR: Fast & Furious 1-7 - Box [Blu-ray]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 13.08.
  3. Coriolanus [Blu-ray]
    3,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  2. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  3. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  4. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  5. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  6. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  7. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten

  8. Soziale Netzwerke

    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

  9. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  10. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

Airbus E-Fan 2.0: Elektromobilität geht auch in der Luft
Airbus E-Fan 2.0
Elektromobilität geht auch in der Luft
  1. Oneweb Airbus baut gigantische Internet-Satelliten-Konstellation
  2. Raumfahrt Airbus entwickelt wiederverwendbares Raketentriebwerk
  3. Airbus Flugzeugtragflächen sollen mit Piezoelementen Strom erzeugen

Microsoft: Preise, Systemanforderungen und Limitierungen für Windows 10
Microsoft
Preise, Systemanforderungen und Limitierungen für Windows 10
  1. Windows 10 Zweite Preview innerhalb von zwei Tagen
  2. Microsoft Neue Preview von Windows 10 ändert einiges
  3. Microsoft Windows 10 Home kostet 135 Euro

  1. Re: Wir brauchen definitiv keinen Sascha Lobo...

    hansenhawk | 17:39

  2. Re: hoher Akkuverbrauch bei Streaming normal!

    Plany | 17:37

  3. Cool - her damit!

    jo-1 | 17:35

  4. Re: Es lebe der Datenschutz

    holysmoke | 17:34

  5. Re: Sinnvoller angelegt, als in Griechenland

    spiderbit | 17:31


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel