JoWooD übernimmt Ravensburger Interactive

Computerspiele-Produzent übernimmt Computerspiele-Tochter von Ravensburger

Der Computerspiele-Produzent JoWooD Productions Software AG übernimmt in einem Asset Deal umfangreiche Aktivitäten der Ravensburger Interactive Media GmbH, des für Computerspiele verantwortlichen Tochterunternehmens des renommierten deutschen Spielwarenherstellers Ravensburger. JoWooD übernimmt mit dieser Transaktion ein umfangreiches Portfolio in Produktion befindlicher Titel von Ravensburger Interactive.

Anzeige

Dabei handelt es sich um neun Softwareproduktionen für PC und Konsole, die in den Jahren 2002 und 2003 auf den Markt kommen sollen - darunter das Rollenstrategiespiel "Arx Fatalis", die Wirtschaftssimulation "Wildlife Park" sowie die Konsolenversion des Unterwasser-Actionhits "Aquanox" für die PlayStation 2. Zusätzlich werden gegenwärtig intensive Gespräche zur Weitervermarktung der bereits bestehenden Produktpalette von Ravensburger Interactive durch JoWooD geführt.

Durch die Zusammenarbeit von Ravensburger Interactive mit renommierten Entwicklungsstudios der Branche hofft JoWooD auf zusätzliche attraktive Kooperationsmöglichkeiten im Entwicklungs- und Publishingbereich.

Im Rahmen der Übernahme wechselt zudem Anfang Juni 2002 Thomas Kirchenkamp - bisheriger Geschäftsführer von Ravensburger Interactive - zu JoWooD und wird die Position des CTO im Vorstand von JoWooD bekleiden. Er übernimmt diese Funktion von Johann Schilcher, einem der Firmengründer und Hauptaktionäre von JoWooD. Johann Schilcher, Schöpfer der erfolgreichen Gigant-Serie von JoWooD und u.a. für den Erfolgstitel IndustrieGigant verantwortlich, kehrt auf eigenen Wunsch damit in seine ursprüngliche Funktion des Studioleiters in Ebensee zurück, um sich wieder voll und ganz der Entwicklung von Spielen widmen zu können.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  4. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Fabric

    Twitter stellt eigenes Delevoper-Kit vor

  2. Inbox

    Google erfindet die E-Mail neu

  3. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  4. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  5. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  6. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  7. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  8. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  9. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  10. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel