JoWooD übernimmt Ravensburger Interactive

Computerspiele-Produzent übernimmt Computerspiele-Tochter von Ravensburger

Der Computerspiele-Produzent JoWooD Productions Software AG übernimmt in einem Asset Deal umfangreiche Aktivitäten der Ravensburger Interactive Media GmbH, des für Computerspiele verantwortlichen Tochterunternehmens des renommierten deutschen Spielwarenherstellers Ravensburger. JoWooD übernimmt mit dieser Transaktion ein umfangreiches Portfolio in Produktion befindlicher Titel von Ravensburger Interactive.

Anzeige

Dabei handelt es sich um neun Softwareproduktionen für PC und Konsole, die in den Jahren 2002 und 2003 auf den Markt kommen sollen - darunter das Rollenstrategiespiel "Arx Fatalis", die Wirtschaftssimulation "Wildlife Park" sowie die Konsolenversion des Unterwasser-Actionhits "Aquanox" für die PlayStation 2. Zusätzlich werden gegenwärtig intensive Gespräche zur Weitervermarktung der bereits bestehenden Produktpalette von Ravensburger Interactive durch JoWooD geführt.

Durch die Zusammenarbeit von Ravensburger Interactive mit renommierten Entwicklungsstudios der Branche hofft JoWooD auf zusätzliche attraktive Kooperationsmöglichkeiten im Entwicklungs- und Publishingbereich.

Im Rahmen der Übernahme wechselt zudem Anfang Juni 2002 Thomas Kirchenkamp - bisheriger Geschäftsführer von Ravensburger Interactive - zu JoWooD und wird die Position des CTO im Vorstand von JoWooD bekleiden. Er übernimmt diese Funktion von Johann Schilcher, einem der Firmengründer und Hauptaktionäre von JoWooD. Johann Schilcher, Schöpfer der erfolgreichen Gigant-Serie von JoWooD und u.a. für den Erfolgstitel IndustrieGigant verantwortlich, kehrt auf eigenen Wunsch damit in seine ursprüngliche Funktion des Studioleiters in Ebensee zurück, um sich wieder voll und ganz der Entwicklung von Spielen widmen zu können.


Kommentieren




Anzeige

  1. IT Customer Support Officer (m/w)
    FLO-CERT GmbH, Bonn
  2. Qualitätsmanager Dokumentation (m/w)
    B. Braun Avitum AG, Melsungen
  3. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  4. Mitarbeiter 1st & 2nd Level Support (m/w)
    Christoffel-Blindenmission (CBM), Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  2. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  3. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  4. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  5. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  6. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  7. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben

  8. Turbofan

    Googles neuer V8-Compiler für Chrome

  9. Mobile Betriebssysteme

    Android läuft auf fast 85 Prozent aller Smartphones

  10. Ubiquiti Networks

    Mit Android-Telefonen gegen Cisco



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel