Anzeige

Google entfernt Anti-Scientology-Page aus Suchindex (Update)

Amerikanisches Gesetz zwingt Google zur Streichung einer Site

Auf Grund des jüngst beschlossenen amerikanischen Urheberrechtsgesetzes "Digital Millennium Copyright Act" (DMCA) entfernte Google eine Site mit Inhalten gegen Scientology aus seinem Such-Index. Scientology machte Copyright-Verstöße der entsprechenden Site geltend, woraufhin die Suchmaschinenbetreiber ihren Index bereinigten.

Anzeige

Der Betreiber der Website 'Operation Clambake' hat den entsprechenden Brief von Google im Internet zitiert. Darin erklären die Suchmaschinenbetreiber, dass die darin genannten URLs aus dem Google-Index entfernt wurden, weil diese gegen geltendes Urheberrecht verstoßen würden. Wie genau die Verletzung des Urheberrechts aussieht, erklärt Google in dem Brief mit keiner Silbe.

Hier wird die häufig geäußerte Kritik am Digital Millennium Copyright Act (DMCA) deutlich, dass dieses Gesetz gegen den ersten Verfassungszusatz der USA verstößt, wonach die Redefreiheit nicht beschränkt werden darf. Nach dem DMCA genügt aber offenbar schon der vermeintliche Verstoß gegen das Urheberrecht, um wie in diesem Fall einen Suchmaschinenbetreiber dazu zu bringen, bestimmte Inhalte zu filtern.

Homepage von 'Operation Clambake'
Homepage von 'Operation Clambake'

Der Betreiber von 'Operation Clambake' entgegnet der Streichung aus dem Google-Index mit einer gehörigen Portion Ironie: So prangt nun auf seiner Homepage ein Banner mit dem Titel "Diese Site wurde von Google.com zensiert".

Die Löschung der Sites von "Operation Clambake" im Google-Index betrifft hingegen nur die Google-Suche, das Google-Verzeichnis blieb davon unberücksichtigt. Hier listet die passende Verzeichnis-Rubrik 'Opposing_Views/Scientology' die Site weiterhin und spendiert ihr sogar die erste Position in der Übersicht.

Update vom 22. März, 11:45 Uhr
Google hat offenbar auf die zahlreichen Berichte in den Medien hier zu Lande und in den USA über die Löschung der Website 'Operation Clambake' aus dem Google-Index reagiert und die Site wieder in den Index aufgenommen. Wenn man jetzt etwa nach dem Begriffen "Scientology" und "Operation Clambake" oder aber "Scientology" und "xenu" sucht, findet die Suchmaschine wieder die betreffende Seite und listet sie an vorderster Stelle.


eye home zur Startseite
Dr.C 12. Jun 2010

Das schlimmste auf diesem Planeten ist und bleibt Angela Merkel.

Raphael620 10. Sep 2009

ich hasse Scientology!!! Scientology ist das schlimmste was es auf diesem Planeten Gibt!!!!!

Gggggggggggggglm 19. Jul 2009

Schon lustig, seit über einem Jahr findet hier keine Diskussion mehr statt und nun kommst...

JazzSam 19. Jul 2009

Leute ich glaub es ist an der Zeit den Thread zu schliessen. Was hier für Quatsch...

intp 11. Feb 2009

Scientology ist ein "System"... wie es vielleicht Süditaliener sagen würden. Andere...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior-Manager (m/w) Koordination Informationssicherheit
    Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. Systemberater/in Client Betriebssysteme
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Java Softwareingenieur/in OES Diagnostics
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. IT-Spezialistin/IT-Spezialist (Windows-Arbeitsplätze)
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Basistunnel

    Bestens vernetzt durch den Gotthard

  2. Kniterate

    Der Maker lässt stricken

  3. Maker Faire Hannover 2016

    Denkt denn keiner an die Kinder? Doch, alle!

  4. Sampling

    Hip-Hop bleibt erlaubt

  5. Tubeninja

    Youtube fordert Streamripper zur Schließung auf

  6. iPhone 7

    Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet

  7. Wiko Jerry

    Das schwer zu bekommende 100-Euro-Smartphone

  8. Snapdragon Wear 1100

    Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables

  9. 8x Asus ROG

    180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr

  10. Velohub Blinkers

    Blinker und Laserabstandhalter fürs Fahrrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Fehler in Blogsystem 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert
  2. Überwachung Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat
  3. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  1. Re: Smartphone wird 0,1mm dünner

    HiddenX | 11:56

  2. Re: Diese Überschrift

    Neuro-Chef | 11:56

  3. Re: Ahja.

    kendon | 11:55

  4. Re: Also sind alle in Gebieten die nicht ausbauen...

    neocron | 11:53

  5. Re: unverständlich

    dg90 | 11:53


  1. 12:04

  2. 11:49

  3. 11:41

  4. 11:03

  5. 10:40

  6. 10:08

  7. 09:54

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel