Laserlicht projiziert Tastatur auf beliebige Flächen

Virtuelle Tastatur "Viki" soll in künftigen PDAs und Handys eingesetzt werden

Die israelische Firma VKB zeigt auf der CeBIT in Hannover einen faszinierenden Einsatz von Laser-Technik, um Konturen einer virtuellen Tastatur auf jede beliebige Fläche zu projizieren. VKB selbst will das Gerät "Viki" nicht anbieten und sucht passende Partner, um es auf den Markt zu bringen. Erste kurze Tests auf der CeBIT waren durchaus vielversprechend.

Anzeige

Konzeptzeichnung
Konzeptzeichnung
Die marktreife Studie von "Viki" umfasst einen Projektor, der die Konturen einer virtuellen Tastatur mit einem roten Laserlicht auf jede beliebige, ebene Oberfläche projiziert und gleichzeitig erkennt, welche Tasten betätigt wurden. Will man also etwa ein "a" eingeben, tippt man einfach in den projizierten Bereich, wo sich der entsprechende Buchstabe befindet und schon erkennt "Viki", dass ein "a" eingegeben wurde. Man erhält so eine "virtuelle Tastatur" mit allen Buchstaben, Zahlen und Sondertasten, die zur Bedienung eines Gerätes notwendig sind. Dabei kann der Mini-Projektor auch ein Mauspad simulieren und so bequem eine Maus zur Bedienung eines Laptops oder eines Tablet-PCs verwenden.

Die Entwickler von "Viki" betonen, dass man in Zukunft die Technik auch in Geräte wie Handy und PDAs integrieren kann, so dass auch diese kleinen Geräte über eine eigene virtuelle Tastatur bedient werden können. Derzeit passt die gesamte Technik von "Viki" in einen Kasten, der etwa die Größe einer Zigarettenschachtel erreicht. Die Entwickler erwarten aber, dass es ohne großen Aufwand möglich ist, die Technik weiter stark zu verkleinern, so dass der Platzbedarf nochmals deutlich sinkt.

Das israelische Unternehmen VKB zeigt die Viki-Tastatur auf der CeBIT in Halle 1 im Dachgeschoss im Block 31, Trelement 1006. Erste Gehversuche mit der Tastatur waren durchhaus vielversprechend und lassen auf spannende Produkte in naher Zukunft hoffen.


Hannes S 28. Okt 2004

warum sollte es soetwas nicht auch für normale pcs geben. wenn man die tastenflächen nur...

Helmut 15. Okt 2004

Hallo, Kann mir jemand sagen wo es das Teil zu kaufen gibt ? danke!

Laster 30. Mai 2002

Die Adresse lautet richtig: http://www.welcom-e.de

Laster 30. Mai 2002

Welcom-e human-interface hat diese Technik im Vertrieb, ausserdem können auch andere...

blindzer0 24. Mär 2002

ACK. Ich habe die Story anfangs auch nicht glauben können und hatte noch eine Chance es...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP EWM / ERP Logistik Berater/in und Entwickler/in
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Technical Consultant (m/w)
    Data Virtuality GmbH, Leipzig
  3. Forschungsingenieur (m/w) Computer Vision: Tracking, Machine Learning
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Administrator/in für den technischen Betrieb von Windchill
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. John Dies at the End, Odd Thomas, Ong-Bak, Daybreakers, The Guard)
  2. VORBESTELLBAR: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Trotz einstweiliger Verfügung

    Mytaxi brüskiert Taxizentralen wieder mit 50-Prozent-Rabatt

  2. The Witcher 3

    Neue Kisten für alle Plattformen

  3. Android 5.1

    Paranoid Android veröffentlicht neuen Lollipop-Build

  4. Atom ausprobiert

    Githubs konfigurierbarer Editor ist vielversprechend

  5. 850 Evo und Pro

    Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte

  6. Streaming

    Parallele Benutzung von Apple Music stoppt Wiedergabe

  7. Erneuter Gewinnrückgang

    Samsung verschätzt sich bei Galaxy S6 und S6 Edge

  8. Store-Zubehör

    Anbieter müssen Designvorgaben von Apple einhalten

  9. US-Polizei

    iPhone-Hüllen können zur tödlichen Gefahr werden

  10. City-Surfer

    VW will elektrisches Dreirad bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

Airbus E-Fan 2.0: Elektromobilität geht auch in der Luft
Airbus E-Fan 2.0
Elektromobilität geht auch in der Luft
  1. Oneweb Airbus baut gigantische Internet-Satelliten-Konstellation
  2. Raumfahrt Airbus entwickelt wiederverwendbares Raketentriebwerk
  3. Airbus Flugzeugtragflächen sollen mit Piezoelementen Strom erzeugen

  1. Re: CryEngine

    Spezies | 10:53

  2. Re: ICh glaube nicht das die Leute dafür schon zu...

    PussyVampire! | 10:53

  3. Re: "Installation ist nicht einfach"

    marenkay | 10:53

  4. "@" geht nicht

    FaLLoC | 10:53

  5. Re: Vorauseilender Gehorsam

    Icestorm | 10:52


  1. 10:37

  2. 10:34

  3. 10:19

  4. 10:03

  5. 09:51

  6. 08:47

  7. 08:34

  8. 08:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel