Abo
  • Services:
Anzeige

VATM: Reg TP zögert innovative Wireless-Lösungen hinaus

Durch Beschränkung auf Sprachdienste bleiben viele Möglichkeiten ungenutzt

Nach Meinung des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) zögert die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) eine Möglichkeit hinaus, die Rahmenbedingungen für die Anbieter neuer Technologien zu verbessern. Die Behörde hatte kürzlich mitgeteilt, dass eine Änderung der Nutzungsbestimmungen für die vergebenen WLL-Frequenzen (Wireless Local Loop Technik) kurzfristig nicht möglich sei. Die ursprüngliche Zweckbestimmung sei bindend und die Nutzung für Lösungen über den drahtlosen Teilnehmeranschluss hinaus nicht gestattet.

"Die WLL-Technik kann viel mehr als der Regulierer erlaubt, und dies ist der Behörde seit langem bekannt", so Jürgen Grützner, Geschäftsführer VATM. Die Regulierungsbehörde gestattet nach wie vor, die Funktechnologie nur für den Teilnehmeranschluss zu nutzen, jedoch nicht auch für den Transport von breitbandigem Datenverkehr. "Dies wäre aber heute technisch realisierbar und wirtschaftlich sinnvoll. Die Regulierungsbehörde sollte möglichst schnell handeln und die Rahmenbedingungen sofort anpassen", so Grützner weiter.

Anzeige

Nach Ansicht des VATM sind Technik- und Marktentwicklung über die Prognosen der Regulierungsbehörde zum Zeitpunkt der Lizenzvergabe längst hinweggegangen. Sogar der Wettbewerb auf dem Mietleitungsmarkt könnte laut VATM durch die Öffnung der Wireless Local Loop Technik angekurbelt werden. Damit hätten sogar die bereits in Insolvenzverfahren befindlichen Unternehmen eine deutlich bessere Chance, wieder in den Markt einzutreten oder aber an neue Interessenten verkauft zu werden.

Auch im internationalen Vergleich, wo derartige technische Anwendungen längst ermöglicht wurden, fällt Deutschland nun weiter zurück, so VATM. Der von der Reg TP angebotene 28-GHz-Bereich biete keine wirkliche Alternative, da hierfür teurere Technologie erforderlich ist, was einen weiteren Rückschritt für den Markterfolg bedeutet.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  4. Wirecard Technologies GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  2. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  3. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  4. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  5. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  6. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  7. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  8. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  9. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  10. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: nur 100m? Auf die Entfernung kann man auch...

    amagol | 22:34

  2. Dürfen die das, bzw. wollen wir das?

    flow77 | 22:34

  3. Re: Prinzipbedingt unmöglich: Sichere drahtlose...

    amagol | 22:30

  4. Re: Steuer drauf

    grorg | 22:28

  5. Re: Innovation Train: Deutsche Bahn kooperiert...

    plutoniumsulfat | 22:28


  1. 22:43

  2. 18:45

  3. 17:23

  4. 15:58

  5. 15:42

  6. 15:31

  7. 14:42

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel