Abo
  • Services:
Anzeige

Anzeige von HTML-Mails in Outlook 2000/2002 unterbinden

NoHTML soll Verbreitung von Würmern und Viren verringern

Kürzlich veröffentlichte Russ Cooper von NTBugtraq ein Tool für Outlook 2000 und 2002 namens NoHTML, das die Anzeige von HTML-Mails konsequent unterbindet und die Informationen in ungefährliche Texte umwandelt. Der Programmierer will damit helfen, die zunehmende Verbreitung von Würmern und Viren über HTML-Mails zu verringern. In früheren Versionen von Outlook oder dem kostenlosen E-Mail-Client Outlook Express funktioniert die Erweiterung nicht.

Anzeige

NoHTML konvertiert in Outlook 2000 alle einkommenden HTML-formatierten Nachrichten in das RTF-Format, um die Informationen weiterhin anzuzeigen. Eine wünschenswerte Formatierung in ein normales Textformat ist mit Outlook 2000 nicht möglich. Das funktioniert erst in Outlook 2002, wo alle eingehenden HTML-Mails auch in eine normale Textnachricht umgewandelt werden. Outlook stellt bei der Konvertierung ein "HYPERLINK" vor jede in der Nachricht enthaltene Webadresse.

Durch die Konvertierung verschwinden alle HTML-Tags und Scripting-Befehle aus den E-Mails, so dass darüber keine Viren und Würmer mehr ins System eingeschleust werden können. Damit das Tool aber wirkungsvoll arbeitet, sollte die Vorschau in Outlook deaktiviert sein, weil sonst die HTML-Mails angezeigt werden, bevor NoHTML tätig werden konnte.

Der Autor stellt NoHTML als einfache DLL-Datei zum Download zur Verfügung, die manuell im System installiert werden muss und mit allen Versionen von Outlook 2000 oder 2002 funktionieren soll. Dazu muss die Datei in das Addins-Verzeichnis von Outlook kopiert werden, das unter folgender Struktur zu finden ist: (X):/Dokumente und Einstellungen/(user)/Anwendungsdaten/Microsoft/Addins.

Anschließend muss im Extras-Menü von Outlook der Punkt "Optionen" aufgerufen werden. Darin wählt man unter "Weitere" die "Erweiterten Optionen" und öffnet den Dialog "COM-Add-Ins", wo man die gerade kopierte DLL-Datei hinzufügt. Danach sollte man darauf achten, dass im "COM-Add-Ins"-Dialog die neue Erweiterung auch mit einem Häkchen versehen ist.

NoHTML steht ab sofort für Outlook 2000 und Outlook 2002 kostenlos zum Download bereit. Mit älteren Fassungen von Outlook oder dem kostenlosen E-Mail-Client Outlook Express funktioniert die Software nicht, weil der Programmierer des Tools nur Konvertierungsmöglichkeiten innerhalb von Outlook verwendet, die diese Versionen nicht beherrschen.


eye home zur Startseite
Ulf 11. Okt 2002

Es ist zu schade: vom Ansatz her wäre noHTML ein super tool, schlank und elegant als COM...

Schnuffi 10. Dez 2001

Oh doch es gibt eine Möglichkeit, sich vor der Anzeige von HTML-Mails in Outlook zu...

fg 10. Dez 2001

Hi. Mit Eudora funktioniert´s - bin selbst vor einem Jahr von OX umgestiegen und hab...

Lars 07. Dez 2001

klasse Idee, Evolution kopiert einfach alle Outlook-Funktionen und ist deswegen toll...

wewe 07. Dez 2001

Erschaffe ein Programm, welches auch Idiot bedienen kann.... Es wird auch nur ein Idiot...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A. Raymond GmbH & Co. KG, Lörrach
  2. Cellent Finance Solutions AG, Stuttgart
  3. Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe
  4. über Robert Half Technology, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Smartphonesteuerung

    Archos stellt Quadrocopter für 100 Euro vor

  2. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  3. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  4. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  5. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  6. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  7. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  8. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  9. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  10. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeon RX 460 AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  2. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  3. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  1. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 07:34

  2. Re: Kein Wunder das die EU für die Bevölkerung...

    eXXogene | 07:27

  3. Bitte ein Update für das X1 Carbon

    gaelic | 07:23

  4. Essen selbst kochen, die Heimstatt reinigen,.... hat

    DY | 07:22

  5. Re: Kein Problem; google umschifft das locker

    eXXogene | 07:19


  1. 07:12

  2. 22:19

  3. 20:31

  4. 19:10

  5. 18:55

  6. 18:16

  7. 18:00

  8. 17:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel