PHP 4.1 fertig gestellt

Neuer Ressourcenmanager sorgt für mehr Performance

Eigentlich sollte nach PHP 4.0.6 die Version 4.0.7 erscheinen, auf Grund der recht umfangreichen Änderungen, die mitunter einen Bruch gegenüber der Vorversion bedeuten, entschieden sich die Entwickler, die Version aber in 4.1 umzutaufen. Nach nunmehr acht Release Candidates ist PHP nun in der stabilen Version 4.1 veröffentlicht worden.

Anzeige

Unter anderem wurde der von PHP verwendete Ressourcenmanager TSRM für die aktuelle Version komplett neu geschrieben, was in threaded-Umgebungen wie beispielsweise Apache 2.0 oder thttpd Systemlast und Speicherverbrauch deutlich senken soll. Insbesondere unter Windows soll die neue Version in Sachen Geschwindigkeit zulegen. Unter Last seien die multithreaded-Server-Module bis zu 30-mal schnell.

Zudem wurden die globalen Arrays $HTTP_*_VARS durch $_GET, $_POST, $_COOKIE, $_SERVER, $_ENV, $_REQUEST und $_SESSION ersetzt. In Kombination mit der Funktion import_request_variables() soll es damit langfristig möglich werden, auf register_globals zu verzichten, was der Performance und Sicherheit zugute kommt. Entprechende Optionen in der php.ini sorgen aber dafür, dass, wenn nötig, auch weiterhin alter Code mit PHP 4.1 lauffähig ist.

Zudem hat man eine Versionierung für Erweiterungen eingeführt. Zwar wird diese bisher kaum genutzt, aber die Infrastruktur, um verschiedene Erweiterungen in verschiedenen Versionen zu nutzen, steht bereit. Allerdings ist es damit nicht mehr möglich, Erweiterungen zu laden, die für ältere PHP-Versionen erstellt wurden.

Auch hat man unter anderem die Grafikfunktionen an die GDLib 2 angepasst, ein direktes Interface für den Cyrus-IMAP Mail-Server hinzugefügt, das MySQL-Interface an MySQL 4.0 angepasst und auch neue Mathematikfunktionen hinzugefügt. Dazu kommen zahlreiche weitere neue Funktionen und Bugfixes.

Auch das PHP Extension and Application Repository, kurz PEAR, eine Sammlung von Scripts, Funktionen, Klassen und ganzen Applikationen, hat sich deutlich weiterentwickelt. Eine recht aktuelle Version liegt PHP 4.1 bei. Auf Grund der derzeit echt rasanten Entwicklung empfiehlt es sich bei PEAR aber in der Regel, auf aktuellen Code aus dem PEAR-CVS-Server zurückzugreifen.

PHP 4.1 kann im Quelltext für diverse Betriebssysteme oder in kompilierter Form für Windows unter php.net heruntergeladen werden.

Die Ende letzter Woche aufgetauchte, aber nicht offiziell freigegebene Release-Version von PHP 4.1 enthält einen Fehler, was zu einer Verschiebung der Veröffentlichung führte. In der jetzt offiziell freigegebenen Version ist dieser Fehler behoben.


JI (golem.de) 11. Dez 2001

Hallo Sebastian, Ich war so frei die drei RCs der nicht erschienenen 4.07 hinzu zu...

Sebastian Bergmann 11. Dez 2001

Es waren nur 5 Release Candidates :-)

Sebastian Bergmann 11. Dez 2001

Windows Binaries brauchen immer ihre Zeit, in der Regel jedoch maximal 1-2 Tage. Wer...

chojin 11. Dez 2001

sind aber auch nur release candidates... man sollte sich wahrscheinlich einfach noch ein...

Michael Obert 11. Dez 2001

hier der Link für Windoofs: http://php-dev-win.dhs.org/ ;0)

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Junior Consultant (m/w) - Business Intelligence im Herzen der Automobilindustrie
    T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  3. Softwareentwickler (m/w)
    MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG, Haldenwang
  4. Lead Software Entwickler (m/w)
    The Nielsen Company (Germany) GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. TOPSELLER: Sid Meier's Starships [PC Steam Code]
    8,74€
  2. TOPSELLER: Titanfall Origin-Code
    9,99€
  3. TOPSELLER: Crysis 3 Origin-Code
    4,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2
  3. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Typisch bei der Firmenpolitik

    daarkside | 23:19

  2. Re: "Davon können Kollegen unter Windows nur träumen"

    Jasmin26 | 23:14

  3. Re: Schlecht für VMWare gut für die Rechtssicherheit

    schily | 23:13

  4. Re: Gerade der Router/Modem von Unitymedia ist...

    spiderbit | 23:10

  5. Re: Google zwingt Webseitenbetreiber, ihre...

    FreiGeistler | 23:06


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel