Neue DVD-, CD-RW- und DVD-RAM-Laufwerke von LG Electronics

Zwei von drei neuen ATAPI-Laufwerken ab sofort erhältlich

Der koreanische Hersteller LG Electronics hat drei neue interne ATAPI-Laufwerke angekündigt: Das 16fach DVD-Laufwerk DRD-8160B, den 16fach CD-Brenner CED-8160B und das DVD-RAM-Laufwerk DAD-8020B.

Anzeige

Das neue DVD-ROM-Laufwerk liest DVDs mit 16facher und CDs mit maximal 48facher Geschwindigkeit. Das Laufwerk kann sowohl horizontal als auch vertikal eingebaut werden und unterstützt alle gängigen DVD- und CD-Formate. Das Retail-Kit enthält die MPEG-Software Cyberlink Power DVD 2.55 mit MPEG 2 Decoder, Audiokabel, Schrauben, MS-DOS-Treiberdiskette und ein Benutzerhandbuch in deutscher Sprache. Das DRD-8160B kostet in der Retail-Version mit Zubehör 199,- DM (Listenpreis) und ist laut Hersteller ab sofort erhältlich.

Das CD-RW-Laufwerk CED-8160B brennt CD-Rs mit 16facher und CD-RWs mit 10facher Geschwindigkeit. Die Lesegeschwindigkeit für CD-ROMs beträgt maximal 40fach. Dank Mediateks Buffer-Underrun-Technik SuperLink und einem Zwischenspeicher von 2 MB sollen CD-Rohlinge auch bei stockender Datenübertragung nicht "verbrannt" werden. Das CED-8160B soll ab Anfang August zum Listenpreis von 399,- DM erhältlich sein. Der Retail-Version liegt die Adaptec-Brennsoftware Easy CD Creator 4.03 und DirectCD 3.03 bei.

Mit dem DAD-8020B bringt LG Electronics sein erstes DVD-RAM-Laufwerk auf den Markt. Es speichert auf einseitigen DVD-RAM-Medien 4,7 GB und auf doppelseitigen DVD-RAM-Medien 9,4 GB Daten, je mit 2,77 MB/Sekunde. Es liest DVD-RAMs, DVD-Rs, DVD-ROMs (16fach) und CDs (maximal 52fach). Die mittleren Zugriffszeiten liegen dabei zwischen 150 und 210 ms. Der Listenpreis des laut LG ab sofort lieferbaren DVD-RAM-Laufwerks DAD-8020B liegt bei 999,- DM. Im Lieferumfang ist das Brennsoftware-Paket Cyberlink PowerVCR II 3.0 (Echtzeit MPEG 1 & 2 TV + DV Recording Software) und InstantWrite 2.5 (UDF-Treiber) enthalten. Das mitgelieferte Zubehör umfasst beim Retail-Kit außerdem ein IDE-Anschlusskabel und Audiokabel sowie Schrauben, MS-DOS-Treiberdiskette und ein Benutzerhandbuch.


Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Auditor IT (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh
  2. Teamleiter ITSM Service Transition (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz
  3. PHP / Javascript Entwickler (m/w) - für freenet Cloud Services
    freenet.de GmbH, Hamburg
  4. Software Tester / Testspezialist: Testmanagement / Senior Software Testmanager (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  2. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  3. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  4. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  5. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  6. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  7. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  8. Ministerpräsident

    Viktor Orbán zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  9. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  10. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel