Brokat erhält Patent für mobile digitale Signatur

Brokat will mobile digitale Signatur exklusiv vermarkten

Die Brokat AG hat für das von ihr entwickelte Verfahren der mobilen digitalen Signatur vom Deutschen Patent- und Markenamt ein Patent erhalten. Damit will das Unternehmen nun in der Lage sein, dieses grundlegende Verfahren für die sichere Abwicklung von Geschäften über elektronische Kanäle wie das Internet oder Mobilfunk ab sofort exklusiv zu vermarkten.

Anzeige

Die mobile digitale Signatur ermöglicht das elektronische Unterschreiben von Geschäften mit mobilen Endgeräten wie zum Beispiel dem Handy.

Brokat will das Patent gemeinsam mit dem mSign Consortium nutzen, einem Zusammenschluss internationaler Unternehmen aus dem Mobilfunk- und Informationstechnologie-Markt. Ziel ist es, die mobile digitale Signatur als weltweiten Standard für Anwendungen im Bereich der mobilen Kommunikation zu etablieren.

Auch in den USA und weiteren Ländern hat Brokat bereits ein entsprechendes Patent für seine Technologie beantragt.

Die digitale Signatur ist eine laut Brokat fälschungssichere, digitale Unterschrift. Sie ermöglicht den rechtsverbindlichen Abschluss von Geschäften über elektronische Kanäle. Wer ein Geschäft online abschließt, signiert die Transaktion mit seinem "privaten Schlüssel", einer Zahlenkombination, die z.B. auf der SIM-Karte des Handys gespeichert ist. Der Empfänger der Daten überprüft mit einem öffentlichen Schlüssel die Echtheit der Daten und der Signatur. Die mobile Signatur soll dabei nicht an spezielle Kartenlesegeräte gebunden sein.


werner Adam 19. Apr 2002

Ich hoffe, der Typ, der über Brokat zu Felde zieht und kw heißt, aber nicht direkt zu...

Gwals 26. Feb 2001

Das entscheidene an einem Patent ist das "neue" und"überraschende". Es muß etwas sein...

kW 19. Feb 2001

Aha, was ist denn deiner Meinung nach patentwürdig und was nicht? Software ist...

Peter Steiner 19. Feb 2001

Leider hast du keinen Schimmer, was patentwürdig ist und was nicht - sonst würdest du...

kW 19. Feb 2001

Das Deutsche Patentamt verhält sich gesetzeswidrig mit der Erteilung eines solchen...

Kommentieren



Anzeige

  1. OpCon-Programmierer (m/w)
    Scheugenpflug AG, Neustadt an der Donau
  2. Scrum Master (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  3. Geoinformatiker/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter
  4. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. TIPP: Twitfish Retro USB-Ventilator - Schwarz
    3,75€ +2,99€ Versand
  3. TIPP: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab ca. 7,65€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  2. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10

  3. Android 5.0

    Kein Lollipop für das Galaxy Note 2

  4. Deltatronic Silentium X99 im Test

    Und er brennt doch nicht durch

  5. Ekso Works Industrial Exoskeleton

    Passives Exoskelett unterstützt Arbeiter

  6. Nintendo Sony

    Historischer Prototyp der Playstation aufgetaucht

  7. 20 Jahre

    Amazon kündigt Sonderangebote nur für Prime-Mitglieder an

  8. Spionagesoftware

    Hacking Team von Unbekannten gehackt

  9. Nexus 5 (2015)

    Weitere Details zu LGs nächstem Nexus-Smartphone

  10. Lollipop

    Android 5.1.1 erreicht Galaxy-S6-Modelle in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Grafikkarte Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
  2. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  3. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

  1. Re: Das Counterstrike zeit Jahrzehnten dabei ist...

    Jastol | 13:23

  2. Re: Diese Firmen braucht man nicht

    Prinzeumel | 13:21

  3. Re: Kostenlos

    AnonymerHH | 13:21

  4. Re: Kein Problem- Lösung:

    Qbit42 | 13:20

  5. Re: so ist das

    teenriot* | 13:19


  1. 13:19

  2. 12:34

  3. 12:24

  4. 12:02

  5. 12:01

  6. 11:17

  7. 10:46

  8. 10:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel