TopWare stellt Insolvenzantrag

Software-Publisher am Ende?

Die TopWare Interactive AG hat auf Grund ihrer schlechten finanziellen Lage einen Insolvenzantrag gestellt. Als einen Grund für diesen Schritt nennt TopWare den Schaden, der ihr durch Untreue-Handlungen eines externen Beraters in der Vergangenheit zugefügt wurde und der trotz aller Anstrengungen bis heute nicht vollständig bewältigt werden konnte.

Anzeige

Auch das laut Topware unerwartete Unterliegen in den D-Info-Verfahren und die darauf folgenden Schadensersatzforderungen der Telekom-Tochter DeTeMedien seien vom Unternehmen nur schwer verkraftet worden. Da die zuletzt angestrengten umfassenden Sanierungsbemühungen leider nicht den erhofften Erfolg gebracht hätten, sah das Unternehmen keine andere Möglichkeit, als seiner gesetzlichen Verpflichtung zur Stellung des Insolvenzantrags unverzüglich nachzukommen.

Wichtigstes Anliegen des Mannheimer CD-ROM-Publishers in dieser prekären Situation sei es, der Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern soweit wie möglich gerecht zu werden und insbesondere die aktuellen Gehaltszahlungen zu leisten.


Hendrik Mans 05. Feb 2001

Alles klar. Sag' mir bescheid, wenn Deine Firma kaputt geht und Du den Job verlierst...

Spielefreak 05. Feb 2001

Also, ich fand Earth 2150 weitaus besser als den Vorgänger. Und der dritte Teil ist schon...

Sebastians Website 05. Feb 2001

Ja, die Topware Spiele waren immer sehr gut. Auch die Spiele- und Softwaresammlung...

Techno 05. Feb 2001

das ist ja wohl etwas sehr vereinfacht dargestellt, oder ?

Techno 05. Feb 2001

Ja nur wenn man Aktienoptionen hatte, und die Kurse drunter liegen, und man spaetestens...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  3. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. (Junior-)Projektleiter ERP (m/w)
    SOG Business-Software GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel