TopWare stellt Insolvenzantrag

Software-Publisher am Ende?

Die TopWare Interactive AG hat auf Grund ihrer schlechten finanziellen Lage einen Insolvenzantrag gestellt. Als einen Grund für diesen Schritt nennt TopWare den Schaden, der ihr durch Untreue-Handlungen eines externen Beraters in der Vergangenheit zugefügt wurde und der trotz aller Anstrengungen bis heute nicht vollständig bewältigt werden konnte.

Anzeige

Auch das laut Topware unerwartete Unterliegen in den D-Info-Verfahren und die darauf folgenden Schadensersatzforderungen der Telekom-Tochter DeTeMedien seien vom Unternehmen nur schwer verkraftet worden. Da die zuletzt angestrengten umfassenden Sanierungsbemühungen leider nicht den erhofften Erfolg gebracht hätten, sah das Unternehmen keine andere Möglichkeit, als seiner gesetzlichen Verpflichtung zur Stellung des Insolvenzantrags unverzüglich nachzukommen.

Wichtigstes Anliegen des Mannheimer CD-ROM-Publishers in dieser prekären Situation sei es, der Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern soweit wie möglich gerecht zu werden und insbesondere die aktuellen Gehaltszahlungen zu leisten.


Hendrik Mans 05. Feb 2001

Alles klar. Sag' mir bescheid, wenn Deine Firma kaputt geht und Du den Job verlierst...

Spielefreak 05. Feb 2001

Also, ich fand Earth 2150 weitaus besser als den Vorgänger. Und der dritte Teil ist schon...

Sebastians Website 05. Feb 2001

Ja, die Topware Spiele waren immer sehr gut. Auch die Spiele- und Softwaresammlung...

Techno 05. Feb 2001

das ist ja wohl etwas sehr vereinfacht dargestellt, oder ?

Techno 05. Feb 2001

Ja nur wenn man Aktienoptionen hatte, und die Kurse drunter liegen, und man spaetestens...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) technischer Filialsupport
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt bei Flensburg
  2. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  3. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zwei Mac Mini mit Haswell im Test: Der eine lahm, der andere teuer
Zwei Mac Mini mit Haswell im Test
Der eine lahm, der andere teuer
  1. Festgelötetes RAM Apple verhindert Aufrüstung des Mac Mini
  2. Apple Mac Mini Server wird eingestellt
  3. Apple Mac Mini wird fixer und teurer

Smart Home: Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
Smart Home
Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  1. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  2. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes
  3. Beon Home Schlaue Leuchten sollen Einbrecher vertreiben

Canon PowerShot G7 X im Test: Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
Canon PowerShot G7 X im Test
Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen
  3. Drift Stealth 2 Winzige Actionkamera ohne Sucher

    •  / 
    Zum Artikel