Sony: Weiterhin Zusammenarbeit mit Transmeta

Sony dementiert Gerüchte um Beendigung der Zusammenarbeit mit Transmeta

Auf Nachfrage hat Sony-Unternehmenssprecher Olaf Pempel einen Bericht des Computer Channels dementiert, nach dem zukünftig keine weiteren Crusoe-Prozessoren vom Prozessor-Hersteller Transmeta in Sony-Notebooks verbaut werden. Ebenso wenig sei die Zusammenarbeit mit Transmeta eingestellt.

Anzeige

Man habe zwar ausschließlich neue Wintel-Notebooks angekündigt, eine Beendigung der Zusammenarbeit mit Transmeta bedeute das jedoch nicht, erklärte Pempel. Er wies darauf hin, dass man auch weiterhin das mit als besonders stromsparend geltenden Crusoe-Prozessor ausgestattete Subnotebook Vaio C1VE vertreiben würde. Ein zwischenzeitlich im Crusoe-Prozessor entdeckter und mittlerweile behobener Fehler sei zudem kein Grund, die Zusammenarbeit zu beenden.

Der Computer Channel hatte berichtet, dass Sony künftig keine Crusoe-Prozessoren mehr in seine mobilen Rechner einbauen werde. Zitat: "Sony wird künftig keine 'Crusoe'-Prozessoren mehr in seine mobilen Rechner einbauen. Das bestätigte Firmensprecher Olaf Pempel auf Anfrage des Computer Channel. Damit zieht der Konzern offenbar die Konsequenzen aus der Panne im vergangenen Jahr, als Transmeta fehlerhafte Stromsparchips auch an Sony ausgeliefert hatte."

Den erwähnten Bericht hat der Computer Channel mittlerweile aus dem Netz genommen.


CK (Golem.de) 01. Feb 2001

Es gibt meines Wissens nur einen Olaf Pempel, der als Pressesprecher für Sony agiert...

Samson 01. Feb 2001

Ich denke die haben einfach ueberhaupt nicht mit Sony gesprochen sondern nur aus der...

Jadefuchs 01. Feb 2001

Warum sollten die auch damit aufhören? Aber woher hat der Computer Channel dann seine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Java Web Consultants (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart
  2. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg
  3. Wirtschaftsinformatiker ERP / Schwerpunkt Supply Chain (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. In-House Consultant Digitalisierung (m/w)
    über GKM-recruitment AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  2. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  3. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  4. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  5. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  6. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  7. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  8. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  9. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  10. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
  2. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Roboter Künstlicher Krake schwimmt schneller und effizienter
  2. Robotik Verformbares Gewebe wird zum Aktor
  3. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt

Rocket Internet: Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?
Rocket Internet
Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?
  1. Börsengang Rocket will weltweit führende Internetplattform werden
  2. Die Paten des Internets Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  3. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet

    •  / 
    Zum Artikel