CDV stiftet Stipendium für Game Level Designer

Zusammenarbeit mit der Games Academy

Die CDV Software Entertainment AG vergibt im Zusammenarbeit mit der Berliner Games Academy ein Stipendium, das zur kostenlosen Ausbildung zum Game Level Designer berechtigt. Das Karlsruher Unternehmen will mit diesem Stipendium, das einer Kostenübernahme von 7.800 DM entspricht, bewusst Zeichen setzen, um den Nachwuchs im Bereich Computer- und Videospielentwicklung nachhaltig zu fördern.

Anzeige

Die Voraussetzungen für den Erwerb des Stipendiums sind gute Computer- und Internetkenntnisse, viel Spielerfahrung sowie grafisches Talent. Wolfgang Gäbler, Vorstandsvorsitzender von CDV, sieht in der Stipendienvergabe einen wichtigen Schritt in der Nachwuchsförderung der Entertainment-Branche: "Es fehlt an Newcomern in unserer Branche. Mit diesem Stipendium möchten wir jungen Talenten die Chance geben, eine Qualifizierung an der Games Academy zum Game Level Designer zu erwerben, um damit an der spannenden Entwicklung unserer erfolgreichen Branche mitwirken zu können."

Auch Thomas Dlugaiczyk, Gründer und Inhaber der Games Academy, zeigt sich erfreut über die Aktion der CDV AG: "Die Studios suchen vor allem Talente mit den für die Spielproduktion notwendigen und speziellen Kenntnissen. In den sieben Monaten des Kurses wollen wir diese Talente fit machen für ihren Einstieg in die Welt der Spielentwicklung."

Die Bewerbung ist ab sofort möglich und sollte bis zum 12.02.2001 erfolgen. Anfang März könnte der erste Stipendiat dann mit der Ausbildung beginnen.


Playground Love 31. Jan 2001

Na toll....ist man dann nach dem Stipendium fest an CDV gebunden? Muss man für die dann...

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Projektleiter Web- / Cloud-Lösungen (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  2. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  3. User Experience Designer (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  4. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  2. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  3. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  4. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  5. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  6. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  7. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  8. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  9. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab

  10. 3D-Druck

    Mikroskop fürs Smartphone zum Selbstdrucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
Amazons Fire Phone im Kurztest
Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
  1. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  2. Streaming-Box im Kurztest Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

NFC in der Analyse: Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
NFC in der Analyse
Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  1. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden
  2. Mini-PC Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

    •  / 
    Zum Artikel