Spieletest: Jagged Alliance 2 - Unfinished Business

Fortsetzung des Strategie-Highlights

Jagged Alliance 2 konnte im letzten Jahr Strategie-Fans allerorten begeistern und wurde von diversen Fachzeitschriften mit dem Titel Spiel des Jahres ausgezeichnet. Sir Tech und Innonics präsentieren mit Jagged Alliance 2 - Unfinished Business nun mehr oder weniger den dritten Teil der Serie.

Anzeige

Die Story knüpft direkt an den Vorgänger an: Das kleine Land Arulco wird erneut von feindlichen Einheiten bedroht, denn die Firma Ricci Mining, die dort vor dem Bürgerkrieg lukrative Rohstoffminen betrieben hat, will diese nun zurückerobern. Zu diesem Zweck hat das Syndikat im Nachbarland Tracona eine Raketenbasis errichtet. Ein Raketenangriff auf Arulco scheint unabwendbar zu sein. Aufgabe des Spielers ist es, mit einer Söldnertruppe die Grenze nach Tracona zu überqueren und die dort befindliche Raketenbasis zu zerstören.

Screenshot #1
Screenshot #1
Wer bereits Jagged Allinace 2 gespielt hat, wird sich schnell mit Unfinished Business zurechtfinden - Grafik, Interface und Missionsablauf sind praktisch identisch. In der gewohnt grandiosen Mischung aus Strategie und Rollenspiel schickt man seine Truppen durch 20 neue Sektoren, wobei die einzelnen Soldaten je nach Charakterwerten unterschiedliche Fähigkeiten besitzen und so je nach Aufgabenstellung mehr oder weniger für bestimmte Aufgaben geeignet sind.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Faszination des Vorgängers stellt sich somit auch hier recht schnell wieder ein: Die künstliche Intelligenz der Computergegner ist einmal mehr beeindruckend hoch, und die Charaktere entwickeln ein realistisches Eigenleben, äußern ihr Einverständnis oder ihre Unzufriedenheit bestimmten Aktionen des Spielers gegenüber und widersetzen sich auch mal einem Befehl.

Spieletest: Jagged Alliance 2 - Unfinished Business 


Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. Fachbereichsleiter Informationstechnologie (m/w)
    Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE), Peine
  3. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  2. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  3. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  4. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen

  5. Kaveri ohne Grafikeinheit

    Neue Athlon-Prozessoren für den Sockel FM2+

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  7. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  8. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  9. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  10. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel