Kostenlose Google-Suchleiste für den Internet Explorer

Erweiterte Version enthält außerdem PageRank-Technik

Die Suchmaschine Google bietet ab sofort eine kostenlose Erweiterung für den Internet Explorer ab Version 5.0 an, die eine eigene Google-Leiste in den Browser einbindet. So sendet man seine Anfragen direkt an die Suchmaschine, ohne erst die entsprechende Webseite aufzurufen.

Anzeige

Die Google-Toolbar durchsucht auf Wunsch auch eine aufgerufene Webseite, wenn diese etwa keine eigene Suchabfrage kennt. Auch in dieser erweiterten Suche steht eine Highlight-Funktion bereit, welche den Suchbegriff auf der geöffneten Seite markiert oder über einen speziellen Button am rechten Rand direkt zum Suchergebnis springt. Die Leiste lässt sich auch per Drag & Drop mit Anfragen bestücken, indem man die Begriffe einfach im Browser-Fenster markiert und in das Suchfeld zieht.

Ein spezieller "Up"-Knopf springt in der Hierarchie der geöffneten Webseite Stück für Stück eine Ebene höher. Der Knopf "Page-Info" zeigt von der gefundenen Seite die von Google gespeicherte Version oder informiert darüber, welche anderen Seiten auf diese verlinken. Die Toolbar lässt sich außerdem nach eigenen Wünschen konfigurieren.

Das Browser-Plug-in ist auch in einer erweiterten Version erhältlich, die außerdem eine Bewertung von aufgerufenen Webseiten liefert. Dazu nimmt die Toolbar Kontakt zum Google-Server auf und übermittelt die Daten, welche Seite gerade geöffnet ist. Google verspricht, dass diese Daten vertraulich behandelt und nicht für andere Zwecke verwendet werden. Beim Download muss man sich zwischen den beiden Versionen entscheiden.

Die Google-Toolbar steht ab sofort zum Download bereit. Die Erweiterung arbeitet nur auf Windows-Systemen, die den Internet Explorer ab der Version 5.0 einsetzen.



Anzeige

  1. Experte IT-Service Design (m/w)
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Teamleiter (m/w) Applikationen und Systembetrieb SAP IS-U
    LAS GmbH, Leipzig
  3. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  4. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Neue Mission

    Nasa will magnetische Rekonnexion erforschen

  2. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroautoförderung in Gefahr

  3. Flugsicherheitsbehörde

    Lieferdrohnen benötigen Piloten mit Fluglizenz

  4. Gift Trading

    Steam ändert Regeln für geschenkte Spiele

  5. Fluggastdaten

    EuGH soll PNR-Abkommen mit Kanada prüfen

  6. LLGO

    Go-Compiler auf Basis von LLVM

  7. Operation Eikonal

    Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein

  8. Creative Commons

    Deutschlandradio darf CC-BY-NC-Bild nutzen

  9. Vodafone All-in-One

    Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

  10. Wemo

    Belkin verkauft LED-Lampen mit Internetanschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

    •  / 
    Zum Artikel