Spieletest: NHL 2001 - Eishockey vom Feinsten

Mehr Action, Atmosphäre und Spielspaß als je zuvor

"Alle Jahre wieder.." wartet EA Sports mit einer neuen Kollektion von Sportspielen auf, allen voran in diesem wie auch in den vergangenen Jahren NHL 2001, die bisher wohl ungeschlagene Referenz in Sachen Sportspiele auf dem PC. Wie schon seine Vorgänger kann NHL 2001 begeistern, indes sind die Fortschritte gegenüber der letztjährigen Version wieder einmal nur marginal.

Anzeige

Soll man ein Spiel wie NHL 2001 besprechen, steht man vor einem großen Problem: Für sich genommen hält man einen klasse Titel in der Hand, der durch eine gesunde Mischung aus Action, Realismus, Atmosphäre und Spielspaß beeindruckt. Vergleicht man NHL 2001 aber mit dem Vorgänger NHL 2000 muss man konstatieren, dass hier wie in jedem Jahr eine Update-Version den Detailverbesserungen eher entsprechen würde.

Screenshot #1
Screenshot #1
Neben den technischen Fortschritten spendiert EA Sports dem Titel dank entsprechender Lizenzen der NHL und NHLPA die Original-Teams und -Spieler der abgelaufenen Saison.

NHL 2001 kann mit noch realistischerer Grafik aufwarten als sein Vorgänger. So kann man denken, man sieht den Spielern selbst ins Gesicht. Wahlweise lassen sich aber auch eigene Texturen aufbringen, so dass der User auch sein eigenes Foto auf die Figur bringen kann. Dabei sind die Eishockey-Spieler weich und realistisch animiert, selbst die Gesichtzüge stimmen mit den Spielsituationen überein - vom Torjubel bis zum gelangweilten Blinzeln auf der Bank.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch das Multiplayer-Spiel hat EA leicht verbessert - so kann man nicht nur an einem PC miteinander oder gegeneinander, sondern mit mehreren PCs im LAN und über EA.com auch online gegen die "ganze Welt" antreten. Derzeit gibt es allerdings Probleme über den EA.com Match Making Service online zu spielen. Das erforderliche Update, das auf der Site von EA zur Verfügung steht, führt momentan nicht zum gewünschten Resultat - EA rät daher derzeit von einem Download ab.

Spieletest: NHL 2001 - Eishockey vom Feinsten 


Anzeige

  1. Anwendungsentwickler CAD-Datenmanagement (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  2. IT-Projektmanager (m/w)
    ckc ag, Braunschweig/Wolfsburg
  3. Administratoren / -innen IT-Netze, IT-Sicherheit
    Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), Wiesbaden
  4. Referent (m/w) IT (Projekt- und Portfoliomanagement)
    Amprion GmbH, Dortmund

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Far Cry 4 Gold Edition Download
    36,97€
  2. Tomb Raider: Anniversary PC Download
    4,99€
  3. Batman: Arkham Knight
    ab 49,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  2. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  3. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  4. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  5. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  6. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

  7. Google

    Chrome unterstützt Windows XP bis Ende 2015

  8. Kernel

    GNU Hurd 0.6 erschienen

  9. Highway Star

    Wikos Alu-Smartphone kostet 370 Euro

  10. MM1

    VR-Stuhl mit Fünf-Punkte-Gurt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Roboter: Festos Falter fliegen fleißig
Roboter
Festos Falter fliegen fleißig
  1. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  2. Festo Ameisenroboter krabbeln koordiniert
  3. Moley Robotics Heute kocht der Roboter

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

  1. Re: Version 1.0 ist dann ca 2030 fertig.

    ArneBab | 09:12

  2. Re: Neuland

    YarYar | 09:10

  3. Re: Einfach ein Windows Phone kaufen

    SchmuseTigger | 09:06

  4. Re: Auch wenn ich kein Star Wars Fan bin...

    exxo | 09:05

  5. 'Smart' ist das neue Dumm

    miauwww | 09:04


  1. 09:01

  2. 20:53

  3. 19:22

  4. 18:52

  5. 16:49

  6. 16:35

  7. 15:14

  8. 14:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel