ID-PRO - PAUL für die Open-Source-Community

Versteigerungserlös für Free Software Foundation und KDE

Zum Verkaufsstart anlässlich der Systems kommt der Prototyp des ID-PRO-Kommunikationsservers PAUL unter den Hammer - versehen mit den Unterschriften von einigen der bekanntesten Vertretern der Community. Im Internet kann unter id-pro.com/auktion schon ab Donnerstag, den 19. Oktober 2000 mitgesteigert werden. Der prismenförmige Server basiert komplett auf Open-Source-Software und so soll auch der Erlös aus der Auktion der Open-Source-Community zugute kommen.

Anzeige

Signiert wurde PAUL unter anderem von Linus Torvalds, dem "Vater" des Linux-Kernels, Richard Stallman, der bereits 1984 das GNU-Projekt ins Leben rief und die Free Software Foundation gründete, Alan Cox, einem der wichtigsten Kernel-Programmierer und John "Maddog" Hall, Director von Linux International.

"Den Erlös aus der Auktion werden wir stellvertretend an zwei Projekte aus der Community weitergeben", erläutert Daniel Riek, Vorsitzender des Vorstands der ID-PRO AG. "Ein Teil des Erlöses fließt in die Gründung der Free Software Foundation Europe. Da die Administrationssoftware, die wir für PAUL entwickelt haben, unter der GNU General Public License steht und PAUL komplett auf freier Software basiert, möchten wir die Förderung freier Software in Europa aktiv unterstützen."

Zudem will man die Verbreitung von GNU/LINUX auf dem Desktop fördern. "Daher haben wir uns entschlossen, die zweite Hälfte des Erlöses an das KDE-Projekt zu geben", so Riek weiter.

Auf dem ID-PRO-Stand auf der Systems (Halle A3, Stand 201 -E6) soll die Auktion ihren Höhepunkt finden. Am vorletzten Tag der Messe, dem 10. November um 14.00 Uhr, wird offiziell bekannt gegeben, wer der neue Besitzer des signierten Kommunikationsservers PAUL sein wird.

PAUL ist ein Kommunikationsserver, der seiner Umgebung alle gängigen Internet-Dienste wie E-Mail, WWW und FTP zur Verfügung stellt.



Anzeige

  1. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Fachinformatiker (m/w)
    Clemens Kleine Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. Java-Anwendungsentwickler/-in
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Senior-PHP-Entwickler (m/w) Web-Development
    Planet Sports GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Sigmar Gabriel

    Wirtschaftsministerium stellt sich auf Seite von Uber

  2. Entertain

    Netflix soll mit Deutscher Telekom und Vodafone kooperieren

  3. Doppelmayr-Seilbahn

    Boliviens U-Bahn der Lüfte

  4. Snowden-Unterlagen

    NSA und GCHQ sollen Zugang zum Netz der Telekom haben

  5. IRC

    Chatnetzwerk Freenode gehackt

  6. OLED-Lampen

    LGs Panels erreichen 100 Lumen pro Watt

  7. Android 4.4

    Kitkat-Update für Razr-Modelle kommt im Oktober

  8. Intels Desktop-Chefin im Interview

    "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"

  9. Workstations

    Dell, HP und Lenovo setzen auf Thunderbolt 2

  10. C680 Six Output

    Erste Matrox-Grafikkarten mit AMD-GPU kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  2. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte
  3. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

Interview mit John Carmack: "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
Interview mit John Carmack
"Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone
  3. Nokia Lumia 830 Das günstigere Lumia 930

    •  / 
    Zum Artikel