Microsoft goes Power Rangers

Sprechender "Omega Megazord" von Bandai & Saban mit MS-Smart-Technologie

Nachdem letzte Woche Fisher-Price den IntelliTable für Kleinkinder angekündigt hat, folgen nun auch Bandai America und Saban Consumer Products mit - auf Microsofts Smart-Technology basierenden - interaktiven Spielzeugen für etwas ältere Kinder. Das erste Produkt dieser neuen Spielzeug-Generation ist der "Omega Megazord", ein elektronischer, sprechender Kampfroboter, der die Dialoge sämtlicher Folgen der Power-Ranger-Fernsehserie in sich trägt.

Anzeige

Das Ende der Kuscheltiere?
Das Ende der Kuscheltiere?
Das ist jedoch noch nicht alles, denn während der Ausstrahlung neuer "Power Ranger: Lightspeed"-Folgen im Fernsehen kann der "Omega Megazord" über das Fernsehsignal und mit Hilfe eines zuckerwürfelgroßen Senders mit ständig neuen Geräuscheffekten und Dialogen gefüttert werden. Damit soll das elektronische Spielzeug, das aus fünf zusammensetzbaren Fahrzeugen besteht, für dauernde Abwechslung sorgen.

Die Download-Technologie funktioniert auf dem gleichen Prinzip wie Videotext: Sie nutzt die Austastlücken im Fernsehsignal und überträgt Daten in einem nicht sichtbaren Bereich des Fernsehbildes.

"Wir sind froh, diese bahnbrechende Spielzeugtechnologie liefern zu können, die es einem Power-Ranger-Spielzeug ermöglicht, mit jeder neuen 'Lightspeed Rescue'-Folge neue Inhalte zu empfangen und abzuspeichern", betont Dr. Erik Strommen, Director of Research and Design der Microsoft Interactive Toy Group. "Wir glauben, dass den Fans der Serie diese Spielzeuge absolut gefallen werden."

Der "Deluxe Interactive Omega Megazord", so der volle Name des interaktiven Spielzeugs, wird ab Herbst 2000 im amerikanischen Handel für 60 US-Dollar erhältlich sein.

Kommentar:
Man setze ein quäkendes elektronisches Monstrum vor den Fernseher, das konstant Brüll-Geräusche, Kampfschreie und die berühmt-berüchtigten dämlichen Dialoge der Power-Ranger-Fernsehserie von sich gibt. Wenn es einsam ist, wünscht es sich einen Gegner oder einen Freund. Welches Kind möchte seinem Kuschelkampfroboter schon einen Wunsch abschlagen? Schwach gewordene Eltern, die den entfachten Kaufgelüsten ihrer Zöglinge nachgegeben haben, werden bald hinter dem Sofa um ihr Leben fürchten, während nicht mehr nur im, sondern sogar vor dem Fernseher ein feines kinderfreundliches Kampfgemetzel zwischen den Power Rangern und ihren Widersachern ausgebrochen ist. Fehlen bloß noch umherhüpfende Teletubbie-Puppen, die in ihrer kultig dümmlichen Art ununterbrochen die einzelnen Power-Ranger-Produkte zählen... Schön, dass Kinder etwas von intelligentem, interaktivem Spielzeug lernen können. Nur was?



Anzeige

  1. Projektverantwortlicher (m/w) Diagnose / Service-Funktionen von Lokomotiven
    Siemens AG, Erlangen
  2. Systemspezialist Funksysteme (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. Business Unit Manager (m/w) Product Management
    Aareal First Financial Solutions AG, Wiesbaden
  4. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. TOPSELLER: Crysis 3 Origin-Code
    4,99€
  2. Vorbestell-Aktion: Batman: Arkham Knight
    Vorbesteller erhalten gratis einen Bonus-Code für die Harley Quinn Challenge-Maps
  3. Games-Downloads: Angebote der Woche

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Spielebranche

    Jedes dritte PC- und Konsolen-Spiel als Download gekauft

  2. MSI 970A SLI Krait Edition

    Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt

  3. Milestone Studios

    Moto GP 15 bietet neue Karriere

  4. Rockstar Games

    GTA 5 hat Grafikprobleme

  5. Online-Bezahlverfahren

    Deutsche Banken wollen Paypal-Konkurrenten entwickeln

  6. Schwachstellen

    Über Rsync in das Hotelnetzwerk einbrechen

  7. Kickstarter

    VR-Brille Impression Pi soll Gesten erkennen

  8. Operation Eikonal

    G10-Kommission fühlt sich von BND düpiert

  9. HyperX-Serie

    Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD

  10. Forschung

    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: Offtopic: Wann am besten PC aufrüsten (CPU...

    tristo72 | 11:11

  2. Re: m.2 SSDs lohnt sich das am Desktop?

    DestroyBlade | 11:09

  3. Re: Wer sagt's denn

    Chantalle47 | 11:08

  4. Re: Nett gemeint...

    FreiGeistler | 11:08

  5. Re: Bitcasa, anyone?

    juergen9994 | 11:06


  1. 11:10

  2. 10:42

  3. 10:11

  4. 09:34

  5. 08:12

  6. 07:57

  7. 07:43

  8. 07:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel